Der frühe Vogel

Otto bündelt Marktplatz- und Werbeservices für Business-Partner

Veröffentlicht: 20.09.2022 | Geschrieben von: Hanna Behn | Letzte Aktualisierung: 27.09.2022
Otto-Zentrale

Derzeit zählt Otto etwa 4.000 Partner, die auf dem Marktplatz ihre Sortimente anbieten. Otto bietet Handelspartnern, Lieferanten, Agenturen und Drittanbietern auf der eigenen Plattform dabei auch verschiedene Werbeleistungen und Dienste an, mit denen diese das eigene Geschäft ausbauen können. Dieses Leistungspaket für Unternehmen werde nun unter der neu geschaffenen Marke „Otto for Business“ gebündelt, teilt der Konzern aktuell mit. 

„Wir bringen Erfahrung aus über 70 Jahren Innovation im Handelsgeschäft mit. Diese Expertise stellen wir mit unserer Transformation zur Plattform auch anderen Unternehmen zur Verfügung – als starker Partner im E-Commerce“, so Marc Opelt, Vorsitzender des Bereichsvorstands OTTO und Bereichsvorstand Marketing, zur Neuerung. 

Konkret fallen unter das Angebot der neuen Subbrand der Marktplatz, Werbeservices sowie weitere Content- und Analyse-Dienstleistungen. Dazu zählt etwa auch die computergenerierte Bilderstellung über CGI Service, zudem Rich Content für die Anreicherung von Produktdaten oder auch der Marktplatz-Analyse-Service Trendentify. Erklärtes Ziel ist es, potenziellen Business-Partnern aus Handel und Vermarktung auf einen Blick das wachsende B2B-Sortiment zu erschließen. Im Zuge dessen wird auch die Werbedienstleistung Otto Retail Media umbenannt in Otto Advertising.

Bundesbank erwartet Rezession und Inflationsrate von 10 Prozent

Schon länger gibt es Prognosen für eine zweistellige Inflationsrate ab Herbst. Jetzt haben Fachleute der Deutschen Bundesbank diese Vorhersagen konkretisiert. Noch im laufenden Quartal soll die Inflation auf 10 Prozent ansteigen und die Wirtschaftsleistung zurückgehen. Dieser Rückgang werde sich dann zwischen Oktober und Dezember verstärken, meldet die FAZ mit Verweis auf Angaben aus dem Monatsbericht der Notenbank.

„Es mehren sich die Anzeichen für eine Rezession der deutschen Wirtschaft im Sinne eines deutlichen, breit angelegten und länger anhaltenden Rückgangs der Wirtschaftsleistung“, so die Fachleute. Im vierten Quartal werde die Wirtschaftsleistung „merklich zurückgehen“. Ursächlich seien vor allem die wachsenden Kosten für Energie infolge des Ukraine-Krieges. Neben der hohen Inflation würden die Unsicherheiten rund um die Energieversorgung sowohl die gas- und stromintensive Industrie und deren Exportgeschäfte und Investitionen als auch den privaten Konsum und abhängige Dienstleistungen betreffen, so die Einschätzung der Bundesbank. 

Warteschlange bei Queen-Begräbnis: Ebay löschte Angebote für Armbänder

In kilometerlangen Warteschlangen standen in den vergangenen Tagen zahlreiche Menschen an, um den aufgebahrten Sarg von Queen Elizabeth II. zu besuchen. Im Laufe des Tages wurden die Warteschlangen geschlossen – damit aber niemand vergeblich wartete, gab es eine begrenzte Anzahl Armbänder für die Wartenden. Auf diesen war auch der jeweilige Platz in der Schlange markiert, damit dieser kurzzeitig verlassen werden konnte.

Einige dieser Armbänder sollen auf Ebay aufgetaucht sein – zum Preis von mehreren Tausend Pfund, schreiben Handelsblatt/dpa unter Berufung auf die britische Nachrichtenagentur PA. Ebay habe die Inserate entfernt: „Diese Artikel verstoßen gegen unsere Richtlinien und werden von unserer Seite entfernt“, wird ein Unternehmenssprecher zitiert. Noch bis zum gestrigen Montag hatten Menschen Zeit, sich von der englischen Monarchin am Sarg zu verabschieden. 

Über die Autorin

Hanna Behn
Hanna Behn Expertin für: Usability

Hanna fand Anfang 2019 ins Team der OnlinehändlerNews. Sie war mehrere Jahre journalistisch im Bereich Versicherungen unterwegs, dann entdeckte sie als Redakteurin für Ratgeber- und Produkttexte die E-Commerce-Branche für sich. Als Design-Liebhaberin und Germanistin hat sie nutzerfreundlich gestaltete Online-Shops mit gutem Content besonders gern.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Hanna Behn

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.

Meistgelesene Artikel