Vor- und Nachteile aufgelistet

Gut oder schlecht? Die KI von Galaxus fasst jetzt Produktbewertungen zusammen

Veröffentlicht: 17.05.2024 | Geschrieben von: Christoph Pech | Letzte Aktualisierung: 17.05.2024
Kundenbewertungen

Der Online-Marktplatz Galaxus hat ein neues Feature implementiert, das Kundenrezensionen für Händler:innen noch wichtiger macht. Ab sofort können Kund:innen Rezensionen eines Produkts nicht nur sortieren, etwa nach dem Alter oder danach, wie oft diese als hilfreich markiert wurden. Jetzt werden häufig erwähnte Vor- und Nachteile auch als Keywords angezeigt. Diese Stichwort-Zusammenfassung hebt mithilfe künstlicher Intelligenz häufig genannte Vor- und Nachteile hervor.

Angezeigt werden dabei bis zu drei häufige Stichworte. Dies funktioniere aber erst, wenn ein Produkt ein gewisses Minimum an Bewertungen erreicht hat, erklärt Galaxus. In die Auswahl der gelisteten Vor- und Nachteile fließen verschiedene Faktoren ein, etwa die Gesamtbewertung, die Aktualität, die Textlänge und die Anzahl an „Hilfreich“-Bewertungen.

Gut für die Kundschaft – problematisch für Händler:innen?

Die KI soll bei der Auflistung für ein ausgewogenes Bild sorgen und letztlich den Tenor der Bewertungen in Kürze abbilden. Ausgerechnet das von Galaxus verwendete Bildbeispiel zeigt aber schon ein mögliches Problem auf: Als Beispiel werden die Bewertungen für eine Playstation 5 gezeigt – bei den Vorteilen steht „leise“ und bei den Nachteilen „laut“. Das ist kein Fehler, sondern spiegelt lediglich häufig genannte Einschätzungen der Nutzer:innen wider. Es zeigt aber, dass die von Kund:innen genannten Punkte stets subjektiv geprägt sind. Wer die PS5 kaufen möchte, weiß anhand dieser Vor- und Nachteile nicht, ob sie nun zu laut oder zu leise ist.

Die Neuerung von Galaxus unterstreicht zudem den Kundenfokus des Unternehmens und gibt Rezensionen und Bewertungen noch mehr Relevanz. Kleineren oder neuen Händler:innen, die generell noch nicht viele Bewertungen gesammelt haben, kann es wiederum den Wettbewerb erschweren, wenn der Stellenwert von Rezensionen steigt und erst eine gewisse Anzahl benötigt wird, um das Feature nutzen zu können.

Darüber hinaus stellt sich die Frage, wie die KI mit Review Bombing umgeht. Dabei werden Produkte in großer Zahl schlecht bewertet, um dem Anbieter zu schaden. Aufgelistete Vor- und Nachteile können so schnell verfälscht werden. Dennoch ist es gut möglich, dass das Feature von Galaxus auch von anderen Marktplätzen beobachtet und vielleicht künftig übernommen wird, denn für Kund:innen dürfte es eine praktische Ergänzung sein, um sich ein Bild von einem bestimmten Produkt zu machen.

Artikelbild: http://www.depositphotos.com

Über den Autor

Christoph Pech
Christoph Pech Experte für: Digital Tech

Christoph ist seit 2016 Teil des OHN-Teams. In einem früheren Leben hat er Technik getestet und hat sich deswegen nicht zweimal bitten lassen, als es um die Verantwortung der Digital-Tech-Sparte ging. Digitale Politik, Augmented Reality und smarte KIs sind seine Themen, ganz besonders, wenn Amazon, Ebay, Otto und Co. diese auch noch zu E-Commerce-Themen machen. Darüber hinaus kümmert sich Christoph um den Youtube-Kanal.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Christoph Pech

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.