Supermarktkette wagt zweiten Versuch

Angriff auf Amazon: Tesco startet eigenen Online-Marktplatz

Veröffentlicht: 10.06.2024 | Geschrieben von: Corinna Flemming | Letzte Aktualisierung: 10.06.2024
Logo Tesco

Tesco hat einen neuen Online-Marktplatz ins Leben gerufen. Dieser umfasst rund 9.000 Produkte aus den Kategorien Heimwerken, Haushaltswaren, Spielzeug, Gartenarbeit und Haustierpflege und soll den Kunden eine breite Palette von Drittanbieterprodukten neben den traditionellen Lebensmitteln bieten. Die britische Supermarktkette tritt mit diesem Konzept in direkte Konkurrenz mit dem Platzhirsch Amazon. 

Auf dem Marktplatz sind derzeit rund 17 Verkäufer zu finden, darunter bekannte Marken wie Tefal, Tommee Tippee, Silentnight und Charles Bentley. Wie Tesco betont, stellt das Unternehmen sicher, dass diese Verkäufer strenge Standards in Bezug auf Liefergeschwindigkeit, Rücksendungen und Kundenzufriedenheit erfüllen. Der Einzelhändler plant, sein Marktplatzangebot in den kommenden Monaten weiter auszubauen, um ein „One-Stop-Shop für alles, was Kunden benötigen“ zu werden.

Kundennachfrage feuerte Idee für den Marktplatz an 

Peter Filcek, der Direktor des Tesco-Marktplatzes, erklärt in einem Bericht beim Portal logisticsmanager, dass die Initiative durch die Kundennachfrage nach Produkten, die normalerweise nicht in Tesco-Filialen oder online erhältlich sind, angetrieben wurde. „Wir haben uns die Suchanfragen der Kunden auf unserer Website angesehen und Dinge gefunden, die wir einfach nicht führen“, so der Marktplatz-Chef. „Dies veranlasste uns, darüber nachzudenken, wie wir dieses Sortiment erweitern könnten, um den Kunden das zu bieten, wonach sie wirklich suchen.“

Bereits 2018 hat Tesco den Schritt in den E-Commerce gewagt und den Marktplatz Tesco Direct ins Leben gerufen. Wegen Rentabilitätsproblemen wurde dieser kurze Zeit später aber wieder geschlossen. Mit der neuen Plattform soll nun aber alles besser laufen. 

Artikelbild: http://www.depositphotos.com

Über die Autorin

Corinna Flemming
Corinna Flemming Expertin für: Internationales

Nach verschiedenen Stationen im Redaktionsumfeld wurde schließlich das Thema E-Commerce im Mai 2017 zum Job von Corinna. Seit sie Mitglied bei den OnlinehändlerNews ist, kann sie ihre Liebe zur englischen Sprache jeden Tag in ihre Arbeit einbringen und hat sich dementsprechend auf den Bereich Internationales spezialisiert.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Corinna Flemming

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.