Themenreihe Marktplätze

5 Tipps von Experten: So startest du auf den Marktplätzen durch

Veröffentlicht: 12.06.2024 | Geschrieben von: Corinna Flemming | Letzte Aktualisierung: 14.06.2024
Rakete auf Tafel

Dieser Artikel ist Teil unserer Marktplatz-Themenreihe: Diese beleuchtet in verschiedenen Beiträgen nicht nur wichtige Zahlen und Fakten rund um Ebay, Temu und Co., sondern liefert Händlerinnen und Händlern auch rechtliche Hintergrundinformationen rund um Vertriebsbeschränkungen, Abmahnfallen und Zahlungsprobleme. Außerdem finden sich neben informativen Überblicksartikeln auch verschiedene Tipps für den Handel auf Marktplätzen.
>>> Hier geht’s zur Themenreihe!

Wie heißt es so schön: Aller Anfang ist schwer. Da macht auch das Online-Geschäft keine Ausnahme. Um erfolgreich über das Internet zu verkaufen, kommen Händler heutzutage kaum um die großen und bekannten Marktplätze herum. Wie aber gelingt der Start auf Amazon, Ebay und Co.? Wir haben bei den Experten der jeweiligen Plattformen nachgefragt und 5 Tipps für den Einstieg auf Marktplätzen erhalten.

Amazon: Gehe die Extrameile!

Philipp Stählin, der bei Amazon für neue Verkaufspartner zuständig ist, gibt neuen Amazon-Händlern Folgendes auf den Weg:

Tipp 1: Nutze verfügbare Quellen

Es gibt viele kostenlose Quellen, um mehr über die Möglichkeiten und Ideen für den Amazon Marketplace zu erfahren – die wichtigsten kommen direkt von uns: von der Wissensplattform Quickstart Online – dort haben sich mittlerweile mehr als 50.000 Unternehmen fortbilden lassen – und den zugehörigen Bootcamps, über die Seller University, unsere Webinare bis hin zum Unternehmer:innen der Zukunft Podcast. Wir haben immer aktuelle Angebote mit Information und Inspiration für dein Business. 

Tipp 2: Vernetze dich innerhalb der Szene

Du kannst dein Lernen erheblich verbessern, wenn du von den Erfolgen und Fehlern anderer profitierst. Der beste Weg dazu ist, sich intensiv mit Leuten aus der gleichen Branche zu vernetzen, auf Events oder im Internet. Ann-Kristin Lipski von Homerella hat in unserem Podcast erzählt, wie ihr das in verschiedenen Bereichen geholfen hat, schlaue Lösungen zu finden.

Tipp 3: Gehe die Extrameile

Liebe zum Detail zahlt sich aus: Auf einem Online-Marktplatz kann man sich abheben, wenn man sein Angebot optimal präsentiert. Die etwas höheren Bewertungen, die etwas hochwertigeren Fotos können schon den Unterschied machen, um bei den Amazon-Suchergebnissen nach oben zu klettern. Es gilt, ständig zu testen und auszuprobieren. 

Tipp 4: Verkaufe International

Das größte Wachstumspotenzial für die meisten erfahrenen Amazon-Verkaufspartner liegt in der Internationalisierung. Der Export in die EU lässt sich dabei innerhalb weniger Tage starten. Häufig unterschätzt werden die Potenziale des Exports auf neue Marktplätze wie Belgien oder Polen oder über den großen Teich, in die USA.

Tipp 5: Fang an

Neben allen Lernressourcen und Ratschlägen gilt für den Handel auf dem Amazon Marketplace immer noch: Nur wer handelt, bekommt etwas hin. Wenn man mich also fragt, wie man am besten Marketplace-Verkäufer wird, lautet meine Antwort: Einfach anfangen!

Otto: Fokus auf die Kernleistungen

Online-Händlern, die neu auf dem Marktplatz Otto sind, gibt Robert Schlichter, Vice President Otto Market, folgende 5 Kniffe mit an die Hand:

Tipp 1: Die richtige Strategie 

Produktfokus, Auswahl, Kund*innen-Segmente: Die verschiedenen Marktplätze sind ganz unterschiedlich ausgerichtet. Eine klare Strategie und Zielsetzung helfen Partnern bei der  Frage: Welcher Marktplatz passt zu mir und meinen Sortimenten? Für manche Verkäufer ist ein spezialisierter Marktplatz der richtige, für andere ein Handelsumfeld mit breitem Produktsortiment. Als Universalist bietet Otto Verkäufern auf seinem Marktplatz viele Möglichkeiten für eine breite Produkt-Range: von Anglerbedarf bis Zahnpflege. Dabei achtet Otto darauf, seine Partner nach hohen Standards auszuwählen.

Tipp 2: Ausgezeichnete Kernleistungen 

Funktionierende Kernleistungen sind die Basis für den Erfolg auf Marktplätzen. Zu den  wichtigsten Leistungen gehören beispielsweise verlässliche Lieferzeiten, reibungslose  Retourenabwicklung, die Verfügbarkeit von Produkten und eine kundenorientierte  Kommunikation. Nur wer gute Kernleistungen bringt und seine Produkte mit einem attraktiven Preis positioniert, garantiert Kund*innenzufriedenheit und gewinnt User*innen auch für einen erneuten Kauf.  

Tipp 3: Ausführliche Produktdaten und hochwertige Produktbilder 

Ausführliche Produktdaten sind essentiell für die Auffindbarkeit der Produkte in der Otto-App und auf otto.de. Informative Texte, qualitativ hochwertige Bilder und detaillierte Produktbeschreibungen erhöhen die Relevanz des Produktes für Kund*innen und sorgen für eine bessere Auffindbarkeit auf dem Otto-Marktplatz. 

Tipp 4: Retail Media  

Der große Vorteil von Marktplätzen: eine riesige Auswahl für Kund*innen. Doch viel Auswahl heißt auch höhere Konkurrenz unter den Verkäufern. Um die eigenen Produkte noch sichtbarer zu machen, helfen Werbelösungen wie gesponserte Produkte oder großflächige Bilder im Shop und Anzeigen außerhalb des Shops – kurz: Retail Media. Die  Werbelösungen von Otto Advertising verhelfen den Produkten onsite und offsite zu mehr Sichtbarkeit und ermöglichen eine bessere Platzierung in den Suchergebnissen. 

Tipp 5: Analysen & Monitoring 

Zahlen, Daten, Fakten: Konkrete Analysen und regelmäßiges Monitoring helfen dabei, die Produktauswahl stetig zu verbessern und den Absatz weiter zu steigern. Durch die Analyse-Dashboards von Otto Market etwa erkennen Verkäufer Produkte mit besonders hohem Potenzial, erhalten Feedback und Tipps zu ihrer Logistik und Informationen zu den aktiven Kund*innen. Wer neu in das Marktplatz-Geschäft einsteigt oder sein Wissen auffrischen möchte, kann Webinare für Marktplatzpartner nutzen.

Kaufland: Volle Power für die BuyBox

Der Online-Marktplatz von Kaufland hat sich in den letzten Jahren immer weiter etabliert. So gelingt der dauerhafte Erfolg auf der Plattform: 

Tipp 1: Nicht nur auf einem, sondern auf allen fünf Kaufland-Marktplätzen starten

Die Registrierung als Kaufland-Marktplatz-Händler eröffnet den Zugang zu fünf Online-Marktplätzen in Deutschland, Tschechien, der Slowakei, Polen und Österreich, über die 81 Millionen potenzielle Online-Kunden erreicht werden können. Eine vernetzte Multi-Marktplatz-Technologie erlaubt die zentrale Steuerung aller Angebote, Bestellungen und Produktdaten aus nur einem Portal heraus. Daten können dabei über mehrere Wege an das System übertragen werden: per CSV-Datei-Upload, über eine eigenentwickelte API-Anbindung, über Schnittstellen unserer 110 externen Softwarepartner und Middlewares oder per XML-Feeds. Nutze die Chance, deine Zielgruppe zu erweitern und dein Business ressourcenschonend zu skalieren.

Tipp 2: BuyBox gewinnen – dem Kunden das beste Angebot, nicht (nur) den besten Preis bieten

Sichere dir die Pole-Position für deine Angebote, die BuyBox. Diese gewinnen Händler nur dann, wenn sie den Kunden das beste Angebot, also die beste Kombination aus Gesamtpreis (Verkaufspreis und Lieferkosten), Lieferzeit und Serviceperformance bieten.

So erhöhst du die Chancen auf die BuyBox: Nutze die kostenfreie Tiefstpreisautomatik und hinterlege im automatischen Repricer den Preis, bis zu dem das Angebot reduziert werden kann, um die Chancen auf die BuyBox im Falle von Mitbewerbern zu erhöhen.

Tipp 3: Produktdaten optimieren für eine bessere Auffindbarkeit

Pflege deine Produktdetailseite mit hilfreichen Informationen, ausführlichen Produktbeschreibungen und aussagekräftigen Fotos. Achte dabei darauf, relevante Keywords in der Kurzbeschreibung unterzubringen. So erhöht das die Chance, als relevantes Angebot in den Suchergebnisseiten gelistet zu werden.

Tipp 4: Steigere deine Verkäufe mit den Onsite-Werbemöglichkeiten von Kaufland Global Marketplace

Ob Sponsored Product Ads oder Gutschein-Optionen – generiere mit den angebotenen Marketing-Optionen mehr Sichtbarkeit für deine Produkte und erhöhe so deine Konversionsrate!

Tipp 5: Mach dir das (Verkaufs-)Leben leichter!

Kaufland Global Marketplace bietet nicht nur eine All-in-one-Lösung, um einfach und unkompliziert, national und international zu verkaufen, sondern auch zahlreiche weitere Services für das Wachstum: Ob Fulfillment by Kaufland, Marketing-Tools, individuelle Performance-Kontrolle, Produktdaten-Übersetzung oder die umfassenden Angebote unserer Partner – nutze die angebotenen Services, optimiere den Einsatz deiner internen Ressourcen und maximiere deinen Erfolg!

Ebay: Nachhaltiges Wachstum

Ebay zählt zu den bekanntesten Marktplätze. Andreas Häntsch, Senior Director Seller Engagement bei Ebay Deutschland, empfiehlt Händlern folgende Vorgehensweise, um einen erfolgreichen Start auf der Plattform hinzulegen:

Tipp 1: Setze dein Business „nachhaltig“ auf.

Das bedeutet, nicht im ersten Schritt „all in“ mit der gesamten Produktpalette zu gehen, sondern Schritt für Schritt. Die Kennzahlen der „Sellerperformance“ sind entscheidend für den langfristigen Erfolg. Diese werden durch verschiedene Faktoren beeinflusst. Lege also von Anfang an Wert auf exzellente Kauferfahrung.

Tipp 2: Nutze die Angebote von Ebay. 

Das Durchstarter-Programm hilft dabei, dein Geschäft bei Ebay schnell und effektiv aufzubauen.

Tipp 3: Sorge für eine ausgezeichnete Qualität deiner Angebote. 

Das geht von Fotos über Artikelbeschreibungen bis hin zum Titel und den Attributen der angebotenen Produkte. Im Ebay-Durchstarter Programm lernst du übrigens auch alles hierzu.

Tipp 4: Sorge für eine sehr gute Kauferfahrung.

Gerade im Bereich der Logistik sind eine niedrige Handling Time (Versand am nächsten Tag) und idealerweise kostenloser Versand von Vorteil. Auch eine exzellente Kundenkommunikation, v. a. im Aftersales-Bereich, zahlt auf eine gute Kauferfahrung ein.

Tipp 5: Setze schrittweise die Marketing-Tools von Ebay ein.

Es gibt sehr viele Möglichkeiten, wie Coupons, Streichpreise oder Social-Integration, aber auch sehr effiziente Advertisingformate zur Steigerung der Sichtbarkeit.

Noch keinen Durchblick, welcher Marktplatz der passende für dich und dein Geschäft sein könnte? Dann schau mal hier nach: Welcher Marktplatz ist der richtige für mein Business? Hier gibt es einen Überblick der wichtigsten Plattformen in Deutschland.

Dieser Artikel ist Teil unserer Themenreihe Marktplätze. Eine Übersicht über die wichtigsten Plattformen, Erfahrungsberichte und weitere Artikel zu verschiedenen Marktplatzthemen findet ihr auf unserem Themen-Hub zur Reihe! >> Zur Themenreihe Marktplätze
 

Artikelbild: http://www.depositphotos.com

Über die Autorin

Corinna Flemming
Corinna Flemming Expertin für: Internationales

Nach verschiedenen Stationen im Redaktionsumfeld wurde schließlich das Thema E-Commerce im Mai 2017 zum Job von Corinna. Seit sie Mitglied bei den OnlinehändlerNews ist, kann sie ihre Liebe zur englischen Sprache jeden Tag in ihre Arbeit einbringen und hat sich dementsprechend auf den Bereich Internationales spezialisiert.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Corinna Flemming

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.