Teilen Teilen Kommentare Drucken
Angriff auf Amazon

Google Shopping startet mit neuer Website in den USA

Veröffentlicht: 22.07.2019 | Autor: Markus Gärtner | Letzte Aktualisierung: 22.07.2019
Google

Wer Informationen im Web sucht, geht meist zuerst zu Google. Wer aber shoppen will und nach Produkten sucht, fängt meist direkt bei Amazon an – in diesem Bereich hat der Online-Marktplatz die Suchmaschine in ihre Schranken verwiesen. Immer mehr Unternehmen verlagern daher ihre Werbegelder zu Amazon. Doch Google will auch im E-Commerce die Nutzer in seinem Angebot halten und startet in den USA seine neue Shopping-Seite, berichtet Forbes.

Google bietet Produkte von Walmart und Co.

Nutzer, die über ihren Google-Account auf die Seite zugreifen, sehen unter der Suchmaske unter anderem Angebote aus den Produktkategorien Elektronik, Haus & Garten, Gesundheit & Schönheit, Spielzeug & Spiele, Lebensmittel und Haushaltswaren. An der linken Seite können Nutzer verschiedene Filter wie Preis etc. einstellen. Die Produkte stammen hauptsächlich von Google-Partnerhändlern wie Walmart und Target. 

Außerdem erhalten die Online-Shopper auf der neuen Seite personalisierte Empfehlungen, basierend auf ihren Aktivitäten im Web. Das scheint aber nicht immer reibungslos zu funktionieren: So bekommt der männliche Forbes-Journalist bei einem Test Joggingschuhe für Frauen angezeigt. Google Shopping zeigt auch Geschäfte in der Nähe des Nutzer-Standortes an.

Google bringt Übersicht, aber Amazon hat Schnäppchen

Die Shopping-Nutzer können die Produkte dann entweder direkt über die Google-Website oder im Webshop des jeweiligen Händlers kaufen. Für einige Artikel übernimmt Google eine Garantie und erstattet den Kaufpreis zurück, sollte es zu Problemen kommen. Insgesamt sei Googles neue Shopping-Seite „sauber und ordentlich“ und damit übersichtlicher als Amazons Marktplatz, zieht Forbes-Autor Johan Moreno sein Fazit. Allerdings biete Amazon Online-Shoppern mehr preiswerte Vergleichsangebote und die Möglichkeit zu Impulskäufen. 

Google hatte den neuen Shopping-Webauftritt in den Monaten zuvor weltweit, unter anderem in Frankreich, getestet. In Deutschland könnte Google Shopping im nächsten Jahr starten, hieß es zuletzt. Im Laufe des Jahres soll Google Shopping in weiteren Ländern live gehen.

Über den Autor

Markus Gärtner Experte für Local Commerce

Markus ist 2018 zum OHN-Team dazugestoßen und berichtet unter anderem über aufstrebende StartUps im E-Commerce. Zuvor hat er beim Branchendienst Location Insider die digitalen Ideen des stationären Handels beleuchtet und für mobilbranche.de den Online-Handel via Smartphone und Apps ins Auge gefasst. Die Digitalisierung der Medienbranche konnte er in seiner Zeit bei dem Branchendienst turi2 beobachten.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Markus Gärtner

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.