Teilen Teilen Kommentare Drucken
Whitepaper zum China Commerce an Feiertagen

So holen Online-Händler das Beste aus dem China-Geschäft

Veröffentlicht: 20.09.2019 | Autor: Markus Gärtner | Letzte Aktualisierung: 20.09.2019
Asiatische Frau am Laptop

Für deutsche Online-Händler steht China als Überbegriff oft für schwierige Konkurrenz und unlautere Methoden. Doch das Reich der Mitte bietet gerade auch für deutsche Online-Händler ein Riesen-Potenzial. Das Land hat eine immens große, kaufkräftige Mittelschicht, die auch ein Auge auf westliche Waren geworfen hat. Der chinesische E-Commerce läuft besonders an spezifischen Feiertagen wie dem Singles Day heiß. Um diese Chancen zu nutzen, haben der Händlerbund und das Beratungsunternehmen Azoya ein Whitepaper für Online-Händler erstellt.

Infos zu Feiertagen, Werbeaktionen, Erfolgs-Kampagnen

Das Whitepaper „Preparing For Singles Day & Holiday Sales In China“ liefert jede Menge Hintergrundinformationen zu den einzelnen Feiertagen sowie zu den passenden spezifischen Werbeformaten und Aktionen auf den unterschiedlichen Plattformen. Außerdem erfahren Händler von den Vorteilen sowie den möglichen Problemen ausländischer Marken und bekommen einen konkreten Zeitplan zur Vorbereitung sowie Case Studies von erfolgreichen Händlern an die Hand.

E-Commerce an Feiertagen: Mehr als nur der Singles Day 

Der Singles Day am 11.11. ist das weltweit bekannteste asiatische Online-Shoppping-Event. Mit seinen vier Einsen steht er symbolisch für das Single-Dasein. Ursprünglich wurde er als Anti-Valentinstag von Studenten ins Leben gerufen, bevor der chinesische Online-Riese Alibaba 2009 daraus ein Konsumfest etablierte. Allein auf den Alibaba-Plattformen Tmall und Taobao wurden im vergangenen Jahr an dem Tag Waren im Wert von 31 Milliarden US-Dollar verkauft. Von den Online-Shoppern kauften über 40 Prozent ausländische Marken. Beliebte Produkte stammen vor allem aus den Bereichen Beauty und Ernährung.

Für westliche Online-Händler bieten sich neben dem Singles Day aber noch viele weitere Möglichkeiten zum Verkauf nach China: So hat etwa der Alibaba-Konkurrent JD.com mit dem 618 Festival einen eigenen Shopping-Tag in China etabliert. Die Zahl steht dabei für die 18-tägige Dauer im sechsten Monat des Jahres. 

Weitere Informationen zum erfolgreichen Online-Handel an den chinesischen Feiertagen in unserem Whitepaper, das Sie hier (pdf, 19 Seiten) kostenlos runterladen können. 

Über den Autor

Markus Gärtner Experte für Local Commerce

Markus ist 2018 zum OHN-Team dazugestoßen und berichtet unter anderem über aufstrebende StartUps im E-Commerce. Zuvor hat er beim Branchendienst Location Insider die digitalen Ideen des stationären Handels beleuchtet und für mobilbranche.de den Online-Handel via Smartphone und Apps ins Auge gefasst. Die Digitalisierung der Medienbranche konnte er in seiner Zeit bei dem Branchendienst turi2 beobachten.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Markus Gärtner

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.