Teilen Teilen Kommentare Drucken
Ebay-Report: Cross Selling

Diese Produkte sollten Online-Händler zusammen anbieten

Veröffentlicht: 30.10.2020 | Geschrieben von: Markus Gärtner | Letzte Aktualisierung: 30.10.2020
Mann mit Fitnessband vor TV

In Corona-Zeiten passen zu einer Packung Toilettenpapier vielleicht auch Nudeln und Mehl: So könnte man als Online-Händler mehr oder weniger ernst über Cross Selling – also den Verkauf passender Zusatz-Produkte oder -Dienstleistungen – denken. Das Team von Ebay Ads hat in seinem Kaufkombi-Report untersucht, welche Artikel sich wirklich gut im Paket verkaufen lassen. Dafür wurde das tatsächliche Kauf- und Suchverhalten von 18 Millionen aktiven Käufern bei ebay.de im Vergleich zum vergangenen Jahr ausgewertet. Natürlich spielen die Umstände der Corona-Pandemie dabei eine entscheidende Rolle. 

Cross Selling: Diese Ebay-Artikel werden am häufigsten zusammen gesucht

Diese Kombinationen von Nutzer-Suchanfragen könnten das versteckte Potenzial von Cross Selling ans Licht holen:

  • „TV“ und „Fitnessgerät“: Auf dem Laufband – und nebenbei Serien bei Amazon Prime Video oder Netflix schauen? Diese Such-Kombination stieg im Vergleich zu 2019 um 121 Prozent. 

  • „Lego“ und „Werkzeug“: Die Kleinen bauen, und die Großen anscheinend auch – oder reparieren, was die Kleinen gerade kaputt gemacht haben. Diese Anfrage wuchs um 118 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

  • „Staubsauger“ und „Halsband“: Erst wird sauber gemacht, dann bekommt das Haustier wohl ein neues Teil. Die Kombination verzeichnete ein Plus von 61 Prozent.

  • „Desinfektionsmittel“ und „Reiseführer“: Wenn man schon wegen Corona nicht reisen kann, dann vielleicht schon Mal stöbern und für's nächste Jahr planen – aber mit sauberen Händen! Die beiden Begriffe wurden zu 58 Prozent häufiger ins Suchfeld eingegeben als im vergangenen Jahr.

  • „Kleid“ und „Fahrrad“: Das neue Stück beim Radeln präsentieren? Zumindest gaben die Ebay-Nutzer die beiden Wörter um 53 Prozent häufiger ein als 2019.

  • „Nagellack“ und „Werkzeug“: Vielleicht will man oder frau nach getaner Arbeit die Finger wieder schön haben. Die kombinierten Wörter stiegen in der Häufigkeit um 48 Prozent.

Über den Autor

Markus Gärtner Experte für: Local Commerce

Markus ist 2018 zum OHN-Team dazugestoßen und berichtet unter anderem über aufstrebende StartUps im E-Commerce. Zuvor hat er beim Branchendienst Location Insider die digitalen Ideen des stationären Handels beleuchtet und für mobilbranche.de den Online-Handel via Smartphone und Apps ins Auge gefasst. Die Digitalisierung der Medienbranche konnte er in seiner Zeit bei dem Branchendienst turi2 beobachten.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Markus Gärtner

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.