Teilen Teilen Kommentare Drucken

5 Top Themen des Tages: Zalando Jahresbericht, Reiseportal von Ebay, Paypal will umdenken, Etsy IPO, Farfetch neue Finanzierungsrunde

Veröffentlicht: 05.03.2015 | Geschrieben von: Julia Ptock | Letzte Aktualisierung: 05.03.2015

Was heute besonders wichtig war: Zalando hat 2014 rund 62 Millionen Euro Gewinn gemacht und seinen Umsatz um über 25 Prozent steigern können. Zudem hat das Unternehmen das StartUp Metrigo gekauft. Außerdem: Ebay hat ein Reiseportal für Deutschland gestartet, Paypal möchte mehr als ein Payment-Dienstleister sein, Etsy hat seinen Börsengang offiziell bekanntgegeben und der Online-Marktplatz Farfetch startet neue Finanzierungsrunde.

Laptop bei Sonnenuntergang

(Bildquelle Abend-News: Anna Demjanenko via Shutterstock)

Zalando macht 62 Millionen Gewinn und kauft Metrigo

Der Mode-Versandhändler Zalando hat heute seinen Geschäftsbericht für das Jahr 2014 vorgelegt. Das Unternehmen erzielte im letzten Jahr einen Gewinn von 62,1 Millionen Euro (2013: -113,9 Millionen) und ist damit zum ersten Mal in der Firmengeschichte profitabel. Der Umsatz konnte von 1.762 Millionen Euro auf 2.214 Milliarden Euro gesteigert werden. Das macht ein Plus von 25,7 Prozent. Nach wie vor erwirtschaftet das Unternehmen einen Großteil seines Umsatzes in der DACH-Region. Neben der Veröffentlichung des Geschäftsberichts gab Zalando auch bekannt, dass sie den Hamburger Adtech-Spezialisten Metrigo gekauft haben. Die genaue Kaufsumme ist nicht bekannt, es wird aber von einem einstelligen Millionenbetrag ausgegangen.

Reiseportal von Ebay in Deutschland gestartet

Der Online-Marktplatz Ebay hat heute den Start seines neuen Reiseportals für Deutschland bekanntgegeben. Nutzer können darauf zum einen Schnäppchenangebote für Kurzreisen und Hotelgutscheine erhalten und zum anderen bei Verfügbarkeit direkt buchen. Hoteliers und Verkäufer können auf der Reiseplattform den Angebotsumfang, ihre Preise oder die Stornogebühr selbst festlegen. Anbieter müssen für ihre Angebote rund 9 Prozent Provision zahlen, allerdings bestehen abhängig vom Volumen und den Kundenbewertungen Rabattmöglichkeiten.

Paypal will Online-Banking-Anbieter werden

Der Payment-Dienstleister Paypal will sich zukünftig breiter aufstellen und nicht nur als Bezahldienstleister auftreten. Wie der zukünftige Paypal-CEO Dan Schulmanden Investoren erklärte, soll das Unternehmen zukünftig eher als Online-Banking-Anbieter auftreten. Das Ziel ist es, dass die Kunden Paypal täglich zur Verwendung ihres Geldes einsetzen und nicht wie bisher durchschnittlich nur 26 Mal im Jahr verwenden. Zudem befindet sich Paypal auch auf der Suche nach neuen Kooperationspartnern aus den Bereichen Kreditkarte und Mobil.

Etsy gibt Börsengang offiziell bekannt

Am Mittwoch wurde es offiziell: Das E-Commerce-Unternehmen Etsy geht an die Börse. Mit dem IPO will Etsy rund 100 Millionen US-Dollar einnehmen, berichtet Techcrunch. Das 2005 gegründete Unternehmen hat sich auf handgemachte Produkte spezialisiert und erfreut sich vor allem in den USA größter Beliebtheit. Mit dem IPO will Etsy rund 100 Millionen US-Dollar einnehmen. Nach eigenen Angaben hat der Marktplatz derzeit 1,4 Millionen aktive Verkäufer und 19,8 Millionen aktive Kunden.

Farfetch startet neue Finanzierungsrunde

Der global agierende Online-Marktplatz Farfetch hat eine neue Investitionsrunde Serie E in Höhe von 86 Millionen US-Dollar angekündigt. Diese wird von DST Global angeführt. Auch die bisherigen Investoren, Condé Nast International und Vitruvian Partners, beteiligen sich an der Runde. Mit dem neuen Geld will Farfetch vor allem die internationale Expansion vorantreiben und unter anderem Webseiten in den Landessprachen Deutsch, Koreanisch und Spanisch starten. Farfetch ist ein 2008 gegründetes Unternehmen, das unabhängigen Boutiquen die Möglichkeit bietet, im Bereich Online-Einzelhandel mit den großen Wettbewerbern zu konkurrieren.

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.