Kolumne: Neue Ebay-Pakete – Freude sieht anders aus!

Veröffentlicht: 27.03.2015 | Geschrieben von: Tina Plewinski | Letzte Aktualisierung: 27.03.2015

Ebay kommt mit seinen Händlern einfach nicht auf einen grünen Zweig. Ganz im Gegenteil: Man möchte meinen, dass sich die Fronten im Laufe der vergangenen Monate immer mehr verhärtet haben. So scheint es zumindest, wenn man sich die neueste Entwicklung des Unternehmens betrachtet.

Werbung für sich selbst: Ebay wirbt für Kartons mit Ebay-Logo

Erst vor wenigen Tagen hatte Ebay mit Stolz geschwellter Brust von einer exklusiven Partnerschaft mit dem Logistik-Netzwerk Paketplus berichtet. Was für eine Gelegenheit! Pakete, die das Ebay-Logo tragen, die auf kleine und große Weltreise gehen und darüber hinaus noch mehr Augen auf den Online-Marktplatz ziehen. Toll! Einfacher und effizienter können Werbemaßnahmen kaum sein!

Doch warum sollten Ebay-Händler eigentlich jene Kartons nutzen? Worin liegt ihr Vorteil? Wenn sie die neuen Kartonagen benutzen, machen sie damit keine Werbung für ihr Unternehmen. Oder ihre Philosophie. Oder ihr Sortiment…

Ja wofür machen sie dann eigentlich Werbung? Nicht nur für jenen Marktplatz, über den sich viele seit Monaten empören, der mit neuen Richtlinien die Arbeit komplizierter macht und das Bewertungskonzept in einigen Fällen ad absurdum führte. Auch. Aber darüber hinaus machen sie gleichzeitig Werbung für ihre Konkurrenten, die auf Ebay handeln. Mmmhmm… So ganz überlegt war dieser Schritt dann vielleicht doch nicht.

Händler reagieren teilweise empört

Und auch die Reaktionen unserer Leser bestätigen, dass der neue Plan wohl tendenziell nach hinten losgehen könnte: „Paket Plus erreicht damit für eBay mehr Reichweite und eBay freut sich. Einfache Werbung und die Kosten übernimmt der Händler, für eBay kann es gar nicht besser laufen“, schreibt ein User. „Für mich als Händler zählt doch das positive Kauferlebnis des Kunden bei meiner Marke. Also scheue ich nicht die Kosten, mein Logo auf Paketklebeband zu drucken.“

An andere Stelle ist zu lesen, dass Ebay für diese Werbung selbst aufkommen und auch die Kosten für die Kartons übernehmen solle. „Aber selbst bei geschenkten Kartons von Ebay ist da dann immer noch das schlechte Image“, schreibt ein anderer. Ein dritter meint: „Kartonagen mit dem Ebay Logo. Knaller Idee! Damit verschreckt man heute nur noch die Kundschaft.“

Versandkartons sind ein vielversprechender Werbeträger

Grundsätzlich ist die Idee mit den Kartons und den Logos eigentlich gar nicht so schlecht. Schließlich freue ich mich als Kunde, wenn mir der Postbote ein Paket überreicht, das mich bereits beim ersten Anblick anspricht. Ein Karton mit Schriftzug des Unternehmens schreit nicht nur nach Aufmerksamkeit, sondern erinnert mich auch daran, dass der Händler ein Gesamtkonzept hat und mit Liebe zum Detail auch auf Kleinigkeiten achtet. Es spricht mich als Kunden an, bleibt im Gedächtnis und fördert auf diesem Wege die Kundenbindung.

Das Fazit: Für viele Händler sind die neuen Ebay-Kartons anscheinend keine Option. Das muss jedoch nicht bedeuten, dass die Pakete künftig ohne Logo bleiben. Es müssen nicht immer teure Varianten mit professionellem Aufdruck sein. Bereits mit geringen Mitteln können die „Papplinge“ aufgewertet werden – ob mit Aufklebern, Stempeln, Graffitis oder mittels Klebeband. Es wird sich lohnen, denn aus eigener Erfahrung kann ich sagen: Der erste Eindruck zählt!

Wenn Sie im Übrigen mehr über Werbung auf Kartons erfahren wollen, haben wir hier für Sie einige Möglichkeiten zusammengefasst.

Kommentare  

#1 Claudia 2015-04-03 10:16
Wer heute Ebay liest, ist nicht mehr so begeistert wie noch vor einigen Jahren. Jeh mehr Ebay an seinem Unternehmen rummurkst ( Auf Lasten des Käufers und des Verkäufers ), desto weniger sind an Ebay interessiert.

Bin ich bescheuert !!! Wohl nein !!! Werde doch nicht für Ebay Werbung machen. Die sollen Ihr Klebeband mit dem Ebay Logo sonst wem verkaufen aber nicht mir !!! Wird die bescheuerte, existenzvernich tende Mängelliste abgeschaft oder zumindest entschärft, dann vielleicht benutze ich das Klebeband.
Zitieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.

Meistgelesene Artikel