Teilen Teilen Kommentare Drucken

Leitfaden: Das Potenzial von Gutschein-Codes

Veröffentlicht: 06.09.2013 | Autor: Tina Plewinski | Letzte Aktualisierung: 06.09.2013 | Gelesen: 4837 mal

Gutscheine im Online-Handel sind ein alter Hut? Von wegen! Da sich in den letzten Jahren die Nutzung von Gutschein-Codes immer weiter verbreitet hat und von Kunden immer besser angenommen wird, veröffentlichte der BVDW nun einen Leitfaden, der Händlern das Potenzial des Marketinginstruments aufzeigen und ihnen Tipps bei der Einbindung geben soll.

Gutschein-Codes

Um die Relevanz des Couponings im digitalen Handel zu verdeutlichen, haben bereits mehrere Unternehmen Studien angestellt – mit teils erstaunlichen Ergebnissen. So ergab eine 2010 durchgeführte Analyse, dass mehr als jeder dritte Online-Shopper Coupon-Seiten verwendet. Somit sind Gutschein-Seiten gleich nach den Suchmaschinen die wichtigsten Traffic-Lieferanten. Außerdem gaben rund 50 Prozent der Probanden in einer Studie von 2011 an, in den letzten drei Monaten ein bis zwei Gutscheine verwendet zu haben. Und diese Ergebnisse liegen zwei bzw. drei Jahre zurück und dürften – dem Trend nach – mittlerweile weiter gestiegen sein.

Auch zu Paketbeilagen, also Gutscheinen, die den Warensendungen beiliegen, gibt der Leitfaden Auskunft: Demnach finden 85 Prozent der Befragten solche Beilagen nützlich und mehr als Dreiviertel befürworten auch digitale Gutschein-Codes, die sozusagen als Belohnung nach dem Kauf ausgegeben werden.

Die Ängste vor Couponing

Doch der Leitfaden des BVDW geht nicht nur auf die vielen positiven Resonanzen und Statistiken des Marketinginstruments ein: Auch Probleme oder Befürchtungen, die im Zuge des Couponings im Raum stehen, werden beleuchtet. So kritisieren beispielsweise Skeptiker, dass sich viele Kunden erst nach der Kaufentscheidung auf die Suche nach Gutschein-Codes begeben, um das gewählte Produkt günstiger zu erhalten. Somit würde der ursprüngliche Nutzen der Coupons, nämlich das Werben neuer Kunden oder das Halten von Bestandskunden, negiert. Auch Ängste in Bezug nicht einkalkulierter und somit zusätzlicher Kosten werden in die Diskussion aufgenommen.

Gutschein-Codes: Die Vorteile überwiegen

Neben diesen skeptischen Überlegungen wägt das Paper die positiven Möglichkeiten gegenüber den negativen Befürchtungen der Nutzung von Gutschein-Codes ab: Denn nur wer die Schwächen von gewissen Marketing-Strategien kennt und versteht, kann diese bei der Ein- und Umsetzung umgehen und einen echten Mehrwert erzielen. Als wichtigste Nutzen-Faktoren von Gutscheinen beschreibt der Bundesverband neben der Absatzförderung, dem Abbau von Restbeständen, dem Erproben von Produkten und dem Cross-Selling noch viele weitere Punkte, die Händlern zugutekommen.

Da im Paper auch skeptische Haltungen besprochen werden, erhalten Interessierte einen Rund-um-Überblick zum Thema sowie Tipps und Tricks zum Einsatz im Marketing. Der Leitfaden reflektiert somit das Potenzial von Gutschein-Codes und gibt Händlern ein wichtiges Instrument für ihr Unternehmen an die Hand. Zu finden ist er unter folgendem Link.

Schreiben Sie einen Kommentar

Sicherheitscode
Aktualisieren

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.