Teilen Teilen Kommentare Drucken

Möglichkeiten nutzen im Weihnachtsgeschäft

Veröffentlicht: 01.10.2013 | Autor: Tina Plewinski | Letzte Aktualisierung: 09.04.2019 | Gelesen: 3570 mal

In digitalen Webshops können Kunden auch in der (Vor-)Weihnachtszeit stressfrei bleiben: Kein Gedrängel, keine leeren Regale. Für Online-Händler eine echte Chance auf Gewinne. Doch auch für sie heißt es: Nur mit gezielten Vorbereitungen gelingt das Weihnachtsgeschäft. Außerdem möchten wir in unserer Umfrage mehr über Ihre Vorbereitungen erfahren! Die Umfrage ist beendet.

Weihnachten im Online-Shop

Nicht nur im stationären, auch im digitalen Weihnachtsgeschäft bietet es sich an, die Kunden mit verschiedenen Angeboten zu locken. Dabei ist es jedoch nicht notwendig, die Produkte mithilfe von Dumping-Preisen zu verschleudern. Gut platzierte und durchdachte Aktionen können hilfreicher sein als unkontrollierte Rabattschlachten.

Sinnvolle Angebote und beliebte Aktionen

Ein beliebtes Feature im Weihnachtsgeschäft ist beispielsweise ein digitaler Adventskalender: Hier kann jeden Tag ein anderes, ausgewähltes Produkt beworben und zu einem Sonder-Preis verkauft werden. Dies erfreut nicht nur die Verbraucher und deren Brieftasche, auch die Kundenbindung kann somit gefestigt werden.

Eine weitere mögliche Marketing-Strategie ist eine Verlosung unter den Käufern: Hierbei sind viele Variationen in der Handhabung und der „Gewinnausschüttung“ denkbar. Nicht nur Sachpreise aus dem eigenen Sortiment sind möglich, auch Rabatte oder Gutscheine für den Web-Shop bieten sich hier an.

Saisonale Angebote, die zum Thema Weihnachten oder der kalten Jahreszeit passen, können auch in verschiedene Kategorien eingeteilt werden: Wenn Kunden etwa noch keine definitive Kaufentscheidung getroffen haben, sondern sich vom jeweiligen Sortiment des Online-Händlers inspirieren lassen wollen, ist ein Geschenke-Finder eine ideale Variante. So können Händler die Kategorien ganz innovativ und kundenfreundlich beispielsweise folgendermaßen wählen: Geschenke für die Ehefrau, für den Schwiegervater oder auch die beste Freundin. Je nach Angebot des Online-Händlers müssen die Kriterien natürlich angepasst werden.

Ohne Service kein Weihnachtsgeschäft

Eine der wichtigsten Komponenten im Weihnachtsgeschäft ist der Service. Gerade in der stressigen Zeit, in der viele Geschenke organisiert werden müssen, wollen Kunden häufig keine Kompromisse bei der Beratung oder der Lieferung machen. Für Händler heißt es deshalb: Mehr Service für zufriedene Kunden.

Lohnenswert erscheint deshalb beispielsweise das Angebot eines Express-Services. Auch dieser muss nicht zwingend besonders preiswert angeboten werden. Viele Kunden sind durchaus bereit teurere Versandkosten in Anspruch zu nehmen, wenn dafür eine schnelle Lieferung garantiert ist.

Außerdem sollten Online-Händler im Weihnachtsgeschäft eine komplikationslose Kundenberatung fördern, indem beispielsweise Hilfe-Formulare oder „weihnachtliche Notfall-Kunden-Hotlines“ angeboten würden. Gestressten Kunden kann gerade im Bereich Artikelbeschreibung, etc. häufig mit kurzen Telefonaten schon geholfen werden.

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil!

In der aktuellen Händlerbund-Umfrage beschäftigen wir uns mit dem Thema der weihnachtlichen Vorbereitungen. Haben Sie besondere Marketing-Strategien geplant? Welche Maßnahmen für einen optimierten Umsatz im Weihnachtsgeschäft beabsichtigen Sie umzusetzen? Wie kommen Sie bei der Weihnachts-Planung voran? In einer kurzen Befragung möchten wir gerne mehr über den Stand der Dinge wissen und würden uns freuen, wenn Sie uns an Ihrem (Vor-) Weihnachtsaktivitäten teilhaben lassen.

Die Umfrage ist beendet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.

Meistgelesene Artikel