Teilen Teilen Kommentare Drucken

29.05.2015 – Ebay kooperiert mit Mönchengladbach | Apple testet Same-Day-Delivery | Amazon macht taggleiche Lieferung kostenlos

Veröffentlicht: 29.05.2015 | Autor: Giuseppe Paletta | Letzte Aktualisierung: 28.05.2015

Regionale Händler aus Mönchengladbach können ab Herbst von einer Kooperation zwischen Ebay und der Stadt profitieren. Diese erlaubt den Händlern den Verkauf der eigenen Produkte über Ebays Marktplatz. Ebay erstellt dafür eigens die Webseite „Mönchengladbach bei Ebay“. Außerdem: Apple testet Same-Day-Delivery und Amazon macht die taggleiche Lieferung kostenlos.

Der Newspreview für den 29. Mai 2015.

© Marco2811 - fotolia.com

Mönchengladbach kooperiert mit Ebay

Mithilfe der Stadt Mönchengladbach möchte Ebay weitere regionale Händler für seinen Marktplatz gewinnen. Deshalb ist das Unternehmen jetzt eine Kooperation mit der Stadt eingegangen. Im Vorfeld hatte eine Studie des eWeb Research Center ergeben, dass Händler besonders von einer Kooperation mit Ebay profitieren, wenn sie in den Online-Handel einsteigen möchten. Ab Herbst dieses Jahres sollen Konsumenten bereits über eine Einstiegsseite namens „Mönchengladbach bei Ebay“ auf die Angebote der regionalen Händler aus Mönchengladbach zugreifen können. „Online zu gehen, hört sich immer so trivial an, ist aber für Händler mit sehr viel Aufwand verbunden", sagte Andree Haack von der IHK Mittlerer Niederrhein. „Gebündelte Plattformen wie die von eBay stellen daher eine große Chance für den stationären Handel dar.“

Apple testet Same-Day-Delivery

Same-Day-Delivery ist kostspielig und wird bislang nur von großen Unternehmen getestet. Doch auch Apple probiert sich jetzt an der taggleichen Lieferung, erst mal aber nur in den USA. Apple kooperiert mit dem New Yorker Zustelldienst Postmates, die auch für McDonalds und Starbucks Produkte am gleichen Tag zustellen. Mithilfe einer App von Apple und gegen einen Aufpreis können sich zum Beispiel Kunden aus der Nähe von San Francisco Produkte aus dem Online-Shop noch am gleichen Tag wie die Bestellung nach Hause liefern lassen. Einzige Voraussetzung ist aber, dass das bestellte Produkt in einer Apple-Filiale in der Nähe auf Lager ist.

Amazon macht taggleiche Lieferung kostenlos

In den USA hat Amazon angefangen, seinen Prime-Kunden noch mehr Leistung anzubieten. Denn ab jetzt sollen die Prime-Kunden in den USA für die taggleiche Lieferung keinen Aufpreis mehr bezahlen, vorausgesetzt der Bestellwert übersteigt 35 US-Dollar. Die Lieferung soll dann bis um 21 Uhr des Bestelltages zugestellt werden, verspricht Amazon. Zudem hat Amazon seine taggleiche Lieferung auf zwei weitere US-Städte ausgeweitet, nämlich San Diego und Tampa Bay. Wer kein Prime-Kunde ist, zahlt nach wie vor in den USA 8,99 für die taggleiche Lieferung und zusätzlich 99 Cent pro Gegenstand.

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.