Teilen Teilen Kommentare Drucken

5 Top-Themen des Tages: Google mit neuen Werbeoptionen, Amazon Pinterest-Look, BMJV untersucht Shops, Novalnet mit neuem Shopware-Modul, Rosebikes mit Multimedia-Store

Veröffentlicht: 01.06.2015 | Autor: Giuseppe Paletta | Letzte Aktualisierung: 08.06.2015 | Gelesen: 3594 mal

Google hat neue Werbeoptionen vorgestellt zur gezielteren Ansprache der Zielgruppe. Außerdem wichtig heute: Amazon testet einen an Pinterest angelehnten Produktstream, das BMJV hat nach eigenen Angaben erfolgreich Online-Shops außerhalb von Deutschland auf den Verbraucherschutz hin unter die Lupe genommen, Novalnet hat ein Zahlungsmodul für Shopware-Nutzer gelauncht und Rosebikes einen Multimedia-Store in der Schweiz eröffnet.

Laptop bei Sonnenuntergang

(Bildquelle Abend-News: Anna Demjanenko via Shutterstock)

Google stellt neue Werbeoptionen vor

Google möchte Werbetreibenden einen Teil ihrer Arbeit abnehmen und in Zukunft bei der genaueren Ansprache der Zielgruppe helfen. Mit den neuen Werbe-Optionen von Google soll automatisch ermittelt werden können, über welche Kanäle die Werbung bei den jeweiligen Kunden am besten ausgespielt werden sollte. „Hinter den Kulissen optimieren unsere Anzeigen- und Bidding-Technologien die Performance eurer Kampagnen, damit ihr mehr Zeit damit verbringen könnt, eure Apps zu entwickeln und weiter auszubauen“, erklärte Jonathan Alferness, Vice President Product Management, im Inside AdWords-Blog zu den neuen Werbe-Optionen.

Amazon testet Pinterest-Look

Pinterest hat viele Internetseiten mit seinem Design beeinflusst. Nun lässt sich selbst Amazon von dem Bildernetzwerk inspirieren und präsentiert einen neuen Stream im Pinterest-Look. Im neuen Stream sollen täglich neue Produkte vorgestellt werden. Im Moment noch in der Testphase, sollen Amazon-Händler ihre Produkte Berichten zufolge gegen Bezahlung im Stream anzeigen lassen können und so die Reichweite erhöhen. Das Werbeformat wurde bislang aber noch nicht ausgerollt.

BMJV überprüft erfolgreich den Verbraucherschutz von Online-Shops

Mit seinem Programm „Seep“ überprüft das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz gemeinsam mit der Verbraucherzentrale Bundesverband e.V. und der Zentrale zur Bekämpfung unlauteren Wettbewerbs e.V. den Verbraucherschutz in Online-Shops. Wie das BMJV in einer Mitteilung bekanntgibt, konnten im vergangenen Oktober bereits erfolgreich auch Online-Shops außerhalb der EU auf notwendige Verbesserungen hingewiesen werden. Im Oktober wurden Online-Shops unter die Lupe genommen, die vornehmlich mit elektronischen Produkten handeln.

Novalnet bietet neues Zahlungsmodul für Shopware-Betreiber

Novalnet macht es Online-Händlern jetzt einfacher. Mit einem neu entwickelten Shopware-Zahlungsmodul sollen die Online-Händler weitere Funktionen bekommen. Mit dem neuen Zahlungsmodul werden künftig die Abonnementverwaltung und das Affiliate Management einfach in den Shop integriert. Beim Affiliate Management sollen Shop-Betreiber so Zeit und Aufwand bei der Auszahlung von Vermittlungsprovisionen und Umsatzbeteiligungen sparen. Bei der Abonnentenverwaltung können Shop-Betreiber zum Beispiel wiederkehrende Zahlungen abwickeln, und auch die vollautomatische Durchführung ist möglich.

Online-Händler Rosebikes mit neuem Multimedia-Store

Wie Neuhandeln.de berichtet hat, geht die auf den Versandhandel spezialisierte Rose Bikes GmbH einen weiteren Schritt in den Einzelhandel. Nachdem bereits im vergangenen Herbst ein Multimedia-Store in München eröffnet wurde, folgt jetzt schon der nächste Multimedia-Store. In der Schweiz können die Kunden jetzt auch per Tablet mit einem Multichannel-Konzept ihre Fahrräder einkaufen.  

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.

Meistgelesene Artikel