Teilen Teilen Kommentare Drucken

Themenwoche Handmade: Infografik zu DaWanda und Etsy

Veröffentlicht: 07.09.2015 | Autor: Tina Plewinski | Letzte Aktualisierung: 17.11.2015 | Gelesen: 6552 mal

Das Thema Handmade ist äußerst spannend, vielfältig und bietet gerade in der Welt des Online-Handels immer wieder neue Möglichkeiten. Aus diesem Grund beleuchten wir den Handel mit handgefertigten Produkten in unserer Themenwoche von unterschiedlichen Seiten. Den Anfang macht dabei unsere neue Infografik über Etsy und DaWanda.

 Piktochart-Infografik: Handmade

Piktochart-Infografik: Handmade © Tina Plewinski

 

Der Handel mit handgemachten Produkten hat in den vergangenen Jahren einen enormen Auftrieb erhalten. Durch Portale wie Etsy oder DaWanda kann quasi jeder seine Werke verkaufen, der eine kreative Ader hat. Ob nun Schmuck oder Kleidung, Möbelstücke oder Wandbilder, Wohnaccessoires oder Spielzeuge – der Markt ist enorm breit gefächert und bietet Kunden ein gigantisches Sortiment handgemachter Waren.

Doch warum sind Handmade-Produkte eigentlich so beliebt? – Zum einen bieten handgemachte Produkte den Käufern natürlich die Möglichkeit, ihre Individualität auszudrücken. Sie sind fernab der weitverbreiteten Massenware und geben vielen Menschen das Gefühl, etwas Besonderes und Einzigartiges zu kaufen. Als weiteres wichtiges Kriterium gilt natürlich auch die Anpassung an Kundenwünsche: Viele Künstler, Designer und Kreative lassen die potenziellen Käufer Einfluss auf die Waren nehmen – und so kann aus jedem individuellen Produkt ein richtiges Kleinod werden.

Zwei der bekanntesten Handmade-Portale im hiesigen Online-Handel sind wohl DaWanda und Etsy. In unserer neuen Infografik haben wir die beiden Plattformen mal näher beleuchtet und Wissenswertes zusammengetragen:

 

Piktochart-Infografik: Handmade - Etsy und Dawanda


Piktochart-Infografik: Handmade © Tina Plewinski

 

Diese Infografik auf einer Webseite einbinden:

 
 
 

Diese Artikel sind in der Reihe „Themenwoche Handmade“ erschienen:

  1.  Infografik zu DaWanda und Etsy
  2.  Das Widerrufsrecht bei individualisierten Produkten
  3.  Interview Woonder – „Bei uns findet man keine Hobby-Bastler“
  4.  Bilderreihe: Kuriose Produkte bei DaWanda und Etsy
  5.  Handmade-Quiz: Testen Sie Ihr Wissen!
  6.  DaWanda gibt Tipps für Händler

 

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.

Kommentare  

#3 Redaktion 09.09.2015, 10:53 Uhr
Liebe Leser,

vielen Dank für die beiden Hinweise. Da hatte sich leider der Fehlerteufel eingeschlichen! Wir haben die Infografik entsprechend angepasst.

Die Redaktion
Zitieren
#2 Menkovic 08.09.2015, 11:10 Uhr
Der Umsatz von DaWanda wäre auch interessant. Wie soll denn bitte ein "Minus-Umsatz" erreicht werden?
Hier wurden wohl Äpfel und Birnen gegenübergestel lt, leider ohne den Leser darüber aufzuklären.
Zitieren
#1 Dorothea 08.09.2015, 09:25 Uhr
Ein Vergleich "Umsatz" Europä wäre evtl. aussagefähiger ;-) Dann noch die Frage: Was ist Minuns-Umsatz? Soll das der Verlust sein? Dann wäre Umsatz der falsche Begriff.

Schöne Grüße von Dorohtea
Zitieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Sicherheitscode
Aktualisieren