Teilen Teilen Kommentare Drucken

5 Top-Themen des Tages: Amazon Echo kommt ins Ladengeschäft, Instagram mit neuem Partnerprogramm, Alibaba profitiert vom Singles Day, Douglas profitiert vom Online-Handel, Eingetrübte Zahlen bei der DHL

Veröffentlicht: 11.11.2015 | Autor: Giuseppe Paletta | Letzte Aktualisierung: 11.11.2015 | Gelesen: 2034 mal

Die wichtigsten Themen heute: Amazon Echo ist pünktlich zum Weihnachtsgeschäft in den US-Ladengeschäften erhältlich. Außerdem: Instagram hat ein neues Partnerprogramm gestartet, Alibaba profitiert vom Singles Day, Douglas setzt stärker auf den Online-Handel und die DHL hat eingetrübte Zahlen vorgestellt.

Laptop bei Sonnenuntergang

(Bildquelle Abend-News: Anna Demjanenko via Shutterstock)

Amazon Echo kommt ins Ladengeschäft

Amazons intelligenter Lautsprecher kommt in den USA in die stationären Geschäfte, pünktlich zum anstehenden Weihnachtsgeschäft. Der mit Sprachsteuerung ausgestattete und mit der Cloud verbundene Lautsprecher soll laut Amazon in mehr als 3.000 Geschäften angeboten werden. Unter anderem wird Echo dann bei den großen US-Ketten Home Depot, Staples, Sears und Brookstone erhältlich sein.

Instagram mit neuem Partnerprogramm

Das Bilder-Netzwerk Instagram möchte Unternehmen besser unterstützen und hat dafür ein neues Partnerprogramm ins Leben gerufen. Ausgewählte Experten sollen dabei helfen, die Zielgruppen besser zu erreichen und neue zu erschließen. Zum Start konnten rund 40 Partner gewonnen werden, die auf einer Webseite vorgestellt werden.

Alibaba profitiert vom Singles Day

Wie zu erwarten war, war auch der diesjährige Singles Day für Alibaba ein voller Erfolg. Das Unternehmen konnte den Umsatz aus dem vorherigen Singles Day diesmal schon nach nur einem halben Tag erreichen und brach damit den Rekordumsatz vom letzten Singles Day. Dabei lockte Alibaba seine Kunden vor allem mit Rabatten, die bis zu 70 Prozent betrugen.

Douglas profitiert vom Online-Handel

Die Parfümeriekette Douglas hat inzwischen in Deutschland einen Marktanteil von rund 40 Prozent erreicht und profitiert dabei auch stark vom Online-Handel. Das hat das Unternehmen heute in Düsseldorf mitgeteilt. Wie Douglas-Geschäftsführer Henning Kreke mitteilte, macht der Online-Handel inzwischen 10 Prozent vom Gesamtumsatz aus.

Eingetrübte Zahlen bei der DHL

Die Deutsche Post DHL hat heute ihre Geschäftszahlen vorgestellt und kann insgesamt für das dritten Quartal einen Gesamtumsatz von 14,4 Milliarden Euro vorweisen. Allerdings waren die guten Umsatzzahlen von Einmaleffekten beeinträchtigt. „Das Jahr 2015 ist für uns das Jahr des Übergangs von unserer Strategie 2015 zur Strategie 2020. Wir arbeiten konsequent daran, jeden unserer Unternehmensbereiche optimal vorzubereiten und die langfristigen Ziele unseres strategischen Plans zu erreichen. Wir haben einige Einmaleffekte verbucht, die unsere Fähigkeit stärken, diese Ziele zu erreichen oder zu übertreffen, und Risiken verringern. Wir sind überzeugt, dass diese Maßnahmen schon im kommenden Jahr Früchte tragen werden“, erklärte Frank Appel auf der Pressekonferenz.

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.

Meistgelesene Artikel