Teilen Teilen Kommentare Drucken

12.11.2015 – Deutsche Verbraucher kennen Cyber Monday nicht | German Startups Group drängt an die Börse | Alibaba plant weitere Expansion

Veröffentlicht: 12.11.2015 | Autor: Giuseppe Paletta | Letzte Aktualisierung: 13.11.2015

 

Die wichtigsten Themen für heute: Fast die Hälfte der Deutschen weiß gar nicht, was der Black Friday und der Cyber Monday eigentlich sind. Außerdem: Rocket Internet-Konkurrent German Startups Group drängt erneut an die Börse und Alibaba plant eine weitere Expansion nach Europa und in die USA.

Der Newspreview für den 12. November 2015.

© Marco2811 - fotolia.com

Deutsche Verbraucher kennen Cyber Monday nicht

Während sich die internationalen Online-Händler über die umsatzstarken Tage Black Friday und Cyber Monday freuen, sind diese Begriffe einer Studie zufolge vielen Deutschen gar kein Begriff. So soll laut einer repräsentativen Umfrage des Cashback-Portals Qipu fast die Hälfte der deutschen Verbraucher nicht wissen, was die Begriffe eigentlich bedeuten. „Seit ein paar Jahren hat auch der Handel in Deutschland das Potential für sich erkannt und bietet an diesen beiden Tagen besonders attraktive Angebote. Doch es besteht noch Aufklärungsbedarf“, sagte Qipu-Geschäftsführer Veit Mürz.

German Startups Group drängt an die Börse

Der Konkurrent von Rocket Internet, die German Startups Group, ist nun nach dem ersten abgebrochenen Versuch nun an der Frankfurter Börse notiert. Anleger können jetzt Aktien des Unternehmens kaufen. Bereits seit Juni plant das Unternehmen den Gang an die Börse. Seit 2012 ist die Group erst im Geschäft und schon seit 2013 profitabel. Die German Startups Group ist an Unternehmen wie Delivery Hero, Mister Spex oder Rebuy beteiligt.

Alibaba plant weitere Expansion

Nach dem Alibaba seinen erfolgreichsten Singles Day der Geschichte feiern kann, kündigt das Unternehmen jetzt weitere Expansionspläne an. So möchte Alibaba seine Aktivitäten nun wohl tatsächlich nach Europa und stärker in die USA verlagern. Gerüchte dazu gab es schon in der Vergangenheit. Doch wie Forbes berichtet, möchte Alibaba Büros in Washington D.C. und auch in New York eröffnen. Außerdem halten sich weiter die Gerüchte, dass Alibaba auch in Deutschland und Frankreich bald Büros eröffnen wird.

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.