22.02.2016 – Ebay: GTINs werden durchsuchbar | 100 Millionen Umsatz bei Chal-Tec | Google übersetzt jetzt auch Friesisch

Veröffentlicht: 22.02.2016 | Geschrieben von: Julia Ptock | Letzte Aktualisierung: 29.02.2016

Was heute wichtig ist: Ebay scheint die GTINs durchsuchbar machen zu wollen. Außerdem: Der Hidden Champion von Gründer Peter Chaljawski verbucht für 2015 einen Umsatz von 100 Millionen Euro und Google hat seinem Übersetzer 13 neue Sprachen beigebracht.

Der Newspreview für den 22. Februar 2016.

© Marco2811 - fotolia.com

Ebay will GTINs durchsuchbar machen

Ebay will bald die Suche nach GTINs – ehemals EAN bzw. UPC – ermöglichen. Auch wenn Kunden eher selten die direkte Produktbezeichnung für die Suche nutzen, soll die Suchmöglichkeit eingeführt werden, da sie ein wichtiger Bestandteil von Ebays „Structured Data“-Strategie sei. Problematisch für die Händler: Nutzer können dank der GTINs einfach und schnell die preiswertesten Angebote für ein Produkt finden. Wie bei ecommercebytes.com zu lesen, erklärt Jim "Griff" Griffith von Ebay, dass eine Nichtangabe der GTIN dennoch eher kontraproduktiv ist, da die Produkte dann möglicherweise nicht gelistet werden und damit in der Suche gar nicht auftauchen.

100 Millionen Umsatz bei Chal-Tec

Peter Chaljawski – Gründer der E-Commerce-Unternehmens Chal-Tec – hat sein Ziel erreicht: 100 Millionen Euro Umsatz für das Jahr 2015. Im Vergleich zum Vorjahr lag das Wachstum bei 43 Prozent. Das 2006 gegründete Unternehmen war laut gruenderszene.de stets profitabel und beschäftigt mittlerweile 350 Mitarbeiter. Chal-Tec betreibt verschiedene Online-Shops, über die Produkte wie Mixer, Lautsprecher, Hanteln und sogar Geschirrspüler von 13 Eigenmarken verkauft werden. Aktuell ist Chal-Tec in 18 europäischen Ländern aktiv.

Google Translate lernt 13 neue Sprachen

Google Translate übersetzt mal besser, mal schlechter – ist jedoch oft ein nützlicher Helfer. Google hat seinem Übersetzer nun 13 weitere Sprachen hinzugefügt (Kirgisisch, Korsisch, Friesisch, Kurdisch, Schottisch-Gälisch, Amharisch, Samoanisch, Shona, Sindhi, Paschtu und Xhosa). Damit beherrscht Google Translate heute insgesamt 103 Sprachen und deckt, wie engadget.com berichtet, 99 Prozent der Online-Population ab.

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.

Meistgelesene Artikel