Teilen Teilen Kommentare Drucken

Neues Google-Tool: Wie gut ist meine Website?

Veröffentlicht: 06.06.2016 | Autor: Michael Pohlgeers | Letzte Aktualisierung: 06.06.2016

Webmaster müssen immer mehr beachten, wenn es um den Aufbau und die Optimierung der eigenen Website geht. Schließlich müssen Websites heutzutage auf allen Endgeräten gut aussehen und bedienbar sein. Google hat nun ein neues Tool zur Bewertung von Websites veröffentlicht und gibt Hinweise zur Optimierung.

Ergebnis Google Tool

Das Mobile Website Speed Testing Tool gibt eine Einschätzung der Website (Screenshot: Think With Google)

Die Welt hat sich verändert: War der Aufbau einer Website vor ein paar Jahren noch recht einfach, handelt es sich heutzutage um ein wahres Großprojekt. Responsive Design, das sich jedem Endgerät anpasst, extrem schnelle Ladezeiten, eine gute Usability – wenn die Website nicht perfekt ist, sind die potenziellen Nutzer schnell wieder weg. Vor allem der Durchbruch des mobilen Internets hat die Arbeit der Webmaster erschwert, denn auf mobilen Endgeräten sind Design und Ladegeschwindigkeit noch wichtiger.

Google hat nun ein neues Online-Tool gestartet, um Webmastern Hinweise zur Optimierung ihrer Websites zu geben. In dem Mobile Website Speed Testing Tool kann jede beliebige URL eingegeben werden. Die dahinter liegende Website wird analysiert und nach kurzer Zeit präsentiert das Tool die Ergebnisse. Zunächst gibt es eine Kurzübersicht in drei Kategorien: Mobile Friendliness, Mobile Speed und Desktop Speed. Das Mobile Website Speed Testing Tool vergibt Punkte auf einer Skala von 0 bis 100 und eine Einschätzung, die nach dem Ampel-Muster farblich markiert ist.

Übersicht für Google

(Screenshot: Think With Google)

E-Mail-Bericht ohne wirklichen weiteren Nutzen

Über einen Button kann man sich einen detaillierten Bericht über seine Website zuschicken lassen. Auf diesen E-Mail-Report weist Google überall im Mobile Website Speed Testing Tool hin. Sollte man den Report deshalb unbedingt anfordern? Vermutlich nicht, wie die Kollegen vom Google Watchblog schreiben. Sie bezeichnen den Report als „mehr als enttäuschend: Erst einmal nimmt sich Google bis zu 24 Stunden Zeit diesen Report zu verschicken – was eine gewisse Erwartungshaltung weckt – und als zweites muss man weiteren Newsletter-Mails zustimmen. Wer das nicht tut, bekommt den Bericht auch nicht per E-Mail zugesendet.“

Zudem enthalte der E-Mail-Bericht exakt die gleichen Inhalte wie der Check auf der Website. Damit ist der E-Mail-Bericht „praktisch nutzlos“, aber immerhin hat man die Ergebnisse dann in einer E-Mail vorliegen und muss nicht immer wieder das Tool aufrufen. Das Mobile Website Speed Testing Tool ist aber insgesamt trotzdem sehr praktisch und gibt einfach aufgeschlüsselte Hinweise zur Verbesserung der Website. Stark in die Tiefe geht das Tool allerdings nicht, die Hinweise sind allgemein gehalten und gehen nicht auf konkrete Fehlerquellen der jeweiligen Website ein.

Das Tool ist aber vor allem interessant, da es von Google selbst stammt und damit eines der zuverlässigsten Hilfsmittel sein dürfte, um die Qualität der Website einzuschätzen. Schließlich forciert Google die Mobile-Friendliness von Websites immer stärker, hat bereits diverse Veränderungen an der mobilen Suche durchgeführt und durch Ranking-Veränderungen das sogenannte „Mobilegeddon“ ausgelöst. Zudem erklärte das Unternehmen erst kürzlich, auch die AdWords für eine Mobile-First-Welt umbauen zu wollen. Webmaster sollten sich das Tool deshalb unbedingt einmal ansehen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.