Teilen Teilen Kommentare Drucken

Sommerpause für Marktplatz-Händler: Urlaub bei Ebay, Amazon und Rakuten

Veröffentlicht: 06.07.2016 | Autor: Giuseppe Paletta | Letzte Aktualisierung: 06.07.2016

Bevor ein Online-Händler beruhigt in den Urlaub fahren kann, muss er für seinen Online-Shop Vorkehrungen treffen, nicht zuletzt um rechtlich auf der sicheren Seite zu sein. Welche Möglichkeiten bieten hier Marktplätze wie etwa Ebay, Rakuten oder Amazon an? 

Der Online-Shop im Urlaub.

(Bildquelle Urlaub: Billion Photos via Shutterstock)

Der Sommer klopft an die Tür und auch den ein oder anderen Online-Händler zieht es in den Urlaub. Doch natürlich möchte niemand im Urlaub den eigenen Online-Shop weiter betreuen, denn sonst bräuchte man ja keinen erholsamen Urlaub machen. Doch neben rechtlichen Pflichten die es zu betreuen gilt, die sich vor allem um die Lieferfristen drehen, gilt es für Online-Händler gerade auch in Marktplätzen die richtigen Voreinstellungen zu treffen, bevor die Fahrt beginnen kann.

Die Möglichkeiten, welche der Online-Händler dabei hat, variieren von Marktplatz zu Marktplatz. Wer zum Beispiel auf Amazon.de einen Shop betreibt, der kann bevor er in den Urlaub fährt einstellen, dass er verreist. Dann werden laut Amazon aber alle aktuellen Angebote im Amazon.de Marketplace innerhalb von 36 Stunden aus den Amazon-Produktseiten und -Suchergebnissen entfernt, „so dass diese nicht gekauft werden können.“ Für den Online-Händler heißt das zwar dann, dass er zumindest aus rechtlicher Seite auf der sicheren Seite ist, aber Umsatz macht er in seiner Urlaubszeit auch keinen.

Angebote ausblenden und keinen Umsatz machen?

Kehrt der Online-Händler aus dem Urlaub zurück, dann kann er das auf dem Amazon.de Marketplace angeben. Auch hier dauert es erneut 36 Stunden, so gibt es Amazon an, bis der Online-Shop quasi wieder umsatzbereit ist.

Ebay bietet Online-Händlern die in den Urlaub fahren prinzipiell zwei Möglichkeiten der Einstellung an. „Für den Fall, dass Verkäufer im Urlaub sind, bietet Ebay seinen Nutzern eine Abwesenheitsnotiz an, die von den Verkäufern selbst aktiviert werden kann. Damit kann sichergestellt werden, dass während der Abwesenheit des Verkäufers alles glatt läuft und Käufer Bescheid wissen, dass die Lieferung eventuell ein bisschen länger dauert“, sagte ein Sprecher von Ebay auf Anfrage von Onlinehändler News.

Wie bereits von unserer Rechtsanwältin Yvonne Bachmann in einem Rechtsartikel ausführlich erklärt, ist das auch notwendig. Denn jeder Online-Händler muss die Verbraucher darüber in Kenntnis setzen, wann sie (nach erfolgter Bezahlung) mit einer Lieferung rechnen dürfen. Und diese Lieferzeit ändert sich natürlich, wenn der Online-Händler gerade Wandern ist oder am Meer in der Sonne  liegt.

Risiko, Bestandskunden zu verlieren

Neben der Abwesenheitsnotiz bietet Ebay seinen Online-Händlern noch zusätzlich die Funktion an, die Festpreisangebote im Online-Shop auszublenden. Damit werden die Angebote ausgeblendet und der Kunde bekommt sie folglich nicht angezeigt, was wiederum keine Umsätze bringt. Aber auf der anderen Seite weist Ebay daraufhin, dass auch für ausgeblendete Angebote von Ebay Angebotsgebühren anfallen können.

Rakuten, als weiterer beliebter Marktplatz unter Online-Händlern, rät Händlern davon ab, „ihren Shop während des Urlaubs zu schließen, sondern einfach die Lieferzeit entsprechend hochzusetzen.“ Da dies natürlich bei einem großen Sortiment etwas länger dauern könne, übernehme dies bei Rakuten das Support-Team für die Händler.

„Auch wenn jeder von uns hin und wieder Urlaub braucht, kennt das Internet hier nur wenig Pardon. Wer seinen Shop vorrübergehend schließt, verschreckt nicht nur Neukunden, sondern geht auch das Risiko ein, dass treue Bestandskunden zur Konkurrenz abwandern. Die Lieferzeiten hochzusetzen ist zwar auch nicht gerade conversionssteigernd, aber für kleinere Shops wohl die praktikabelste Lösung. Bei Rakuten unterstützt dabei  unser Support-Team, damit die verdiente Auszeit nicht zu viel Stress verursacht“, sagte Guido Schulz, Country Manager Commerical gegenüber Onlinehändler News.

 

Kommentare  

#2 Jakub 2016-07-11 08:10
Nach Rücksprache mit Ebay Kundenservice wurde uns mitgeteilt, dass die Abwesenheitsnot iz grundsätzlich nichts bringt, weil bezahlte Artikel müssen so wie so fristgemäß verschickt werden, ansonsten zahlen diese zu die Verkäufers Quote nicht fristgemäß verschickte Artikel.

Somit muss mann die Angebote für den Urlaubszeit ausblenden, oder die Bearbeitungszei ten rechtzeitig verlängern, so, dass Sie genug Zeit haben von den Urlaub zurück zu kehren.
Zitieren
#1 Marcel 2016-07-07 09:35
Bei eBay ändern wir einfach die Rahmenbedingung en bei der Versandzeit auf x Tage der Abwesenheit. Im Urlaub müssen die Tage bis zum Versand dann nur noch täglich(-1 Tag) abgeändert werden. So sollte man eigentlich auf der sicheren Seite sein.
Zitieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.