11.07.2017 – Amazon Prime Day gestartet | Stripe integriert Alipay | Ex-Ebay-Manager zu MediaMarktSaturn

Veröffentlicht: 11.07.2017 | Geschrieben von: Redaktion | Letzte Aktualisierung: 11.07.2017

Überstrahlt wird heute alles vom Amazon Prime Day, der mit Tausenden von Angeboten die Kunden lockt. Außerdem wichtig: Stripe integriert Alipay und WeChat Pay und MediamarktSaturn verstärkt sich zeitweilig mit einem Ex-Ebay-Manager.

Amazon Prime Day

© Amazon - Screenshot

Prime Day: Dritter Schnäppchentag von Amazon ist gestartet

Amazons alljährliches Großevent geht in die dritte Runde und befindet sich bereits in vollen Zügen. Gestern um 18.00 Uhr ist der Prime Day gestartet, der in diesem Jahr von 24 auf 30 Stunden erweitert wurde. Prime-Kunden haben exklusiv die Möglichkeit, von Angeboten zu profitieren, die im Minutentakt wechseln und sämtliche Produktkategorien umfassen sollen. Dazu gehören beispielsweise auch Amazons hauseigene Hardware-Geräte: So ist beispielsweise der Echo-Lautsprecher um 80 Euro reduziert und für 99,99 Euro zu haben. Eine Übersicht der Angebote lässt sich hier aufrufen. Unser Autor Christian Laude erklärt in einem Kommentar, warum der Prime Day so umstritten ist.

Stripe bietet Alipay und WeChat Pay

Der Payment-Anbieter Stripe kooperiert mit Alipay und WeChat Pay und macht die beiden Zahlungsmethoden seinen Kunden zugänglich, berichtet Gründerszene. Diese bekommen damit Zugriff auf viele chinesische Kunden, die bevorzugt mit dem Smartphone und einem der beiden Payment-Dienste bezahlen. Laut Stripe bekommen Online-Händler damit potenziell Zugriff auf über eine Milliarde Konsumenten. Chinesische Touristen bezahlen gern mit den ihnen bekannten Methoden, daher wird vor allem Alipay immer häufiger nachgefragt und angeboten. Stripe ist kürzlich auch in Deutschland gestartet.

MediaMarktSaturn: Neuer CTO ist Ex-Ebay-Manager

Die MediaMarktSaturn-Gruppe hat ihr Management-Team wieder auf ein Trio aufgestockt. Der Neue in der Geschäftsführung neben Pieter Haas (CEO) und Wolfgang Kirsch (COO) ist Karel Dörner, der den Posten des CTO übernimmt, so Neuhandeln. Dörner soll den Konzern technologisch weiterentwickeln, um ihn zu einem „technologisch führenden europäischen Handelsunternehmen“ zu formen. Dörner bleibt weiter Senior Partner bei der Unternehmensberatung McKinsey, den Job bei MediaMarktSaturn übernimmt er nur kommissarisch. Das Unternehmen will in Ruhe über eine dauerhafte Lösung entscheiden. Vorher war Dörner bereits als Managing Director bei Ebay in Europa tätig.

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.

Meistgelesene Artikel