Teilen Teilen Kommentare Drucken

17.01.2018 – Achtung: Ebay- und Telekom-Phishing-Mails im Umlauf | NA-KD erhält 45 Mio. Dollar | Japan: Birkenstock übernimmt Direkvertrieb

Veröffentlicht: 17.01.2018 | Autor: Redaktion | Letzte Aktualisierung: 17.01.2018 | Gelesen: 2674 mal

Nutzer von Ebay und Kunden der Telekom müssen sich vor Phishing-Mails in Acht nehmen, NA-KD hat eine Investition über 45 Millionen Dollar erhalten und Birkenstock übernimmt in Japan wieder den Direktvertrieb seiner Schuhe.

Angelhaken auf Tastatur
© wk1003mike / Shutterstock.com

Ebay und Telekom: Phishing-Mails im Umlauf

Nutzer von Ebay und Kunden der Telekom müssen sich dieser Tage wieder stärker in Acht nehmen: Momentan komme es Heise Online zufolge wieder vermehrt zu Phishing-Mails. Davor habe die Polizei Niedersachsen gewarnt. Die gefälschte Ebay-Mail sei mit dem Betreff „Ebay Bestellung – Zahlungsfehler“ versehen und gibt vor, dass beim Kauf eine Fehlermeldung seitens PayPal auftauche. Hinter dem in der Mail hinterlegten Link finde sich „eine optisch gut gemachte Phishing-Webseite inklusive Zertifikat und Transportverschlüsselung“. Wer hier seine Daten eingibt, verliert mit aller Wahrscheinlichkeit die Kontrolle über sein Konto.

Im Fall der Telekom-Phishing-Mail wird ein Anhang verschickt, hinter dem sich ein Windows-Trojaner befindet. Die Mail selbst gibt vor, dass der Telefonanschluss aufgrund ausbleibender Zahlungen vor der Sperrung stehe. Wer eine solche Mail bekommen hat, sollte sie löschen und den Anhang nicht öffnen, so die Polizei Niedersachsen.

NA-KD: Fashion-Shop erhält 45 Mio. Dollar

Der Fashion-Shop NA-KD kann sich über eine neue Finanzierung freuen. Wie Gründerszene berichtet, fließen dank einer Series-B-Runde insgesamt 45 Millionen US-Dollar in das StartUp, das insbesondere hierzulande, aber auch in Schweden erfolgreich ist. Zu den aktuellen Geldgebern zählen unter anderem Partech Ventures sowie der E-Commerce-Investor FJ Labs aus New York. Mit den 45 Millionen will NA-KD nach Angaben von Gründerszene neue Märkte erschließen und mit mehr Influencern zusammenarbeiten. Der Fashion-Shop ist vor allem in den sozialen Medien präsent: Allein bei Instagram hat NA-KD mittlerweile über 1,4 Millionen Abonnenten. 

Japan: Birkenstock vertreibt seine Produkte wieder direkt

Birkenstock wird Fashion Network zufolge den Direktvertrieb seiner Produkte in Japan ab der Frühjahr-Sommer Saison 2018 wieder aufnehmen. Ziel des Unternehmens sei es, die Sortimente in dem Land weiter auszubauen und auf die lokale Nachfrage zu reagieren. „Birkenstock will mehr Kontrolle über den Vertrieb“, so die Einschätzung von Fashion Network. Der Schuhhersteller hatte erst vor wenigen Wochen den Handel über Amazon in Europa eingestellt (wir berichteten). In Japan ist das Unternehmen seit über 30 Jahren ausschließlich durch stationäre Händler vertreten. Birkenstock suche aber nach neuen Partnern, um neue Konsumenten anzusprechen. Es ist also nicht unwahrscheinlich, dass das Unternehmen in Japan einen Online-Shop starten könnte.

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.

Schreiben Sie einen Kommentar

Sicherheitscode
Aktualisieren