Teilen Teilen Kommentare Drucken

Top-Themen: Mobiler Bezahldienst von Allianz? | Länderübergreifendes Projekt zu Algorithmen gestartet | Deutschlandstart von YouTube Music | PostNord und Wish kooperieren

Veröffentlicht: 19.06.2018 | Autor: Julia Ptock | Letzte Aktualisierung: 19.06.2018 | Gelesen: 1103 mal

Gibt es in Deutschland bald eine Mobile Payment Variante der Allianz? Diese und weitere Nachrichten haben wir in unserer Tageszusammenfassung kurz und knapp für Sie zusammengefasst.

Top-Themen
© Anna Demjanenko / Shutterstock.com

Steigt die Allianz ins Mobile Payment ein?

Kurz vor dem möglichen Start von Google Pay scheint nun auch die Allianz mit einem hauseigenen, mobilen Bezahldienst in den Markt einsteigen zu wollen. Dass die Pläne schon recht fortgeschritten sind, zeigt sich daran, dass der Versicherer ein entsprechendes Angebot bereits in Italien testet. Grundlage für den mobilen Bezahldienst ist eine kostenlose App, die die Allianz in Zusammenarbeit mit dem Kreditkarteninstitut Visa und dem Payment-Spezialisten Wirecard entwickelt hat. Was Allianz-Vorstandschef Klaus-Peter Röhler zu den Plänen zu sagen hat, kann an dieser Stelle nachgelesen werden.

Wettbewerbsbehörden starten gemeinsames Projekt zu Algorithmen

Algorithmen und vor allem deren Auswirkungen auf den Wettbewerb beschäftigen künftig die Wettbewerbsbehörden aus Deutschland und Frankreich. Der Grund: Die zunehmende Verwendung von Algorithmen hat eine Debatte über deren Auswirkungen auf das Wettbewerbsgeschehen ausgelöst. Aus diesem Grund wollen die Wettbewerbsbehörden in einem gemeinsamen Projekt die Herausforderungen analysieren, die Algorithmen mit sich bringen, und mögliche konzeptionelle Ansätze zu ihrem Umgang ermitteln.

YouTube Music gestartet

YouTube Music ist offiziell in Deutschland gestartet. Das neue Musik-Streaming-Angebot will durch individuelle und passgenaue Musikempfehlungen sowie mit besonderen Extrafunktionen überzeugen. Die Premium-Fassung ohne Werbung schlägt mit 9,99 Euro im Monat zu buche. Das erweiterte Familien-Abo mit 14,99 Euro. Scheinbar kann YouTube Music den Erwartungen der Zielgruppe jedoch nicht gereicht werden. Besonders kritisiert wird dabei, dass sich die Musik in der kostenlosen Version nicht im Hintergrund abspielen lässt. Welche Kritikpunkte die Nutzer noch haben, kann hier nachgelesen werden.

PostNord und Wish kooperieren

Der schwedische Postdienstleister PostNord ist eine Kooperation mit Wish eingegangen. Durch die Zusammenarbeit haben Wish-Kunden die Möglichkeit, die Mehrwertsteuer oder eine Bearbeitungsgebühr direkt in der App zu bezahlen. Durch die frühere Zahlung der Mehrwertsteuer sollen die Kunden ihre Wish-Pakete schneller erhalten. Damit entfalle auch die Bearbeitungsgebühr von PostNord, die Anfang des Jahres für Sendungen aus Nicht-EU-Ländern eingeführt wurde.

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.

Meistgelesene Artikel