Teilen Teilen Kommentare Drucken

20.06.2018 – PayPal übernimmt Hyperwallet | Schuhe24 startet Plattformen für Sport und Mode | Flightradar24 wurde gehackt

Veröffentlicht: 20.06.2018 | Autor: Redaktion | Letzte Aktualisierung: 20.06.2018

PayPal will Hyperwallet, eine Plattform für Auszahlungen, übernehmen, Schuhe24 startet Sport- und Mode-Plattformen und Flightradar24 wurde gehackt.

PayPal-Logo mit Kreditkarten
© Billion Photos / Shutterstock.com 

Plattform für Auszahlungen: PayPal übernimmt Hyperwallet

PayPal hat heute eine Vereinbarung zur Übernahme der globalen Auszahlungsplattform Hyperwallet verkündet. Der Payment-Dienstleister will 400 Millionen US-Dollar für das Unternehmen zahlen. PayPal will durch die Übernahme von Hyperwallet seine Möglichkeiten als End-to-End-Bezahlplattformen erweitern und in die Lage versetzt werden, seine Partnerschaften mit einigen der weltweit führenden Händler deutlich zu stärken. Hyperwallet hilft Plattformen und Marktplätzen wie etwa Amazon, Expedia, LiveNation/Ticketmaster und Freelancer, den Händlern und Dienstleistern Zugriff auf ihre Einnahmen zu geben. Die Übernahme soll im vierten Quartal des Jahres abgeschlossen werden und muss noch von den zuständigen Wettbewerbsbehörden abgesegnet werden.

Schuhe24 macht jetzt auch Sport und Mode

Die Schuh-Plattform Schuhe24 weitet ihr Geschäftskonzept auf weitere Bereiche aus. Wie Internet World berichtet, habe das Unternehmen bereits einen Ableger für Sportmarken gestartet. Ein ähnliches Portal soll bald für das Segment Mode entstehen. „Wir wollen jenseits der Schuhbranche in andere Märkte vordringen“, erklärte Gründer und Geschäftsführender Gesellschafter Dominik Benner. „Vor einem halben Jahr haben wir das Portal Sportmarken24 aufgebaut, das analog zu Schuhe24 für stationäre Sporthändler ausgerichtet ist.“ Bei dem Mode-Portal wolle man mit „einem großen Modeverband“ kooperieren. Dass auch das neue Portal erfolgreich starten wird, daran habe Benner keinen Zweifel.

Flightradar24: Hacker attackieren Plattform

Die Plattform Flightradar24, bei der der Flugverkehr in Echtzeit beobachtet werden kann, soll Opfer eines Hacker-Angriffs gewesen sein. Das berichtet Heise Online und meint, dass ein Sprecher von Flightradar24 die Attacke mittlerweile offiziell bestätigt hat. Daten in Form von E-Mail-Adressen und Passwörtern von etwa 230.000 Nutzern sollen demnach abgegriffen worden sein. Betroffen sind angeblich jene Nutzer, die sich vor dem 16. März 2016 bei Flightradar24 angemeldet haben. Die Seite soll die Passwörter laut eigenen Angaben zurückgesetzt haben, rät aber gleichzeitig auch dazu, diese zu ändern, wenn sie auch bei anderen Plattformen zum Einsatz kommen würden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.