Teilen Teilen Kommentare Drucken

Top-Themen: Zwei Millionen Hack-Angriffe pro Monat | USA kippen Gesetz zur Besteuerung von Online-Händlern | Delivery Hero verkauft Schweiz-Geschäft | Volkswagen Truck & Bus erhält neuen Namen

Veröffentlicht: 22.06.2018 | Autor: Redaktion | Letzte Aktualisierung: 22.06.2018

Die Deutsche Telekom hat allein in einem Monat zwei Millionen Hackerangriff bei den eigenen Kunden registriert. Was sonst noch wichtig war, lesen Sie in unserer Tageszusammenfassung.

Top-Themen
© Anna Demjanenko / Shutterstock.com

Telekom: 2 Millionen Hacker-Angriffe pro Monat

Pro Monat verzeichnet die Telekom zwei Millionen Hacker-Angriffe bei den eigenen Kunden. Dabei handelt es sich laut Rüdiger Peusquens, Leiter für Cyberabwehr und Lagewesen bei der Telekom, „um Versuche, sich in das Kundennetz zu hacken und von dort weitere Angriffe zu unternehmen“. Betroffene Nutzer werden postalisch über mögliche Schutzmöglichkeiten informiert. Die Telekom hat daher schon Anfang 2017 eine eigene Abteilung gebildet, die die Attacken abwehren soll. Insgesamt seien 1.400 IT-Experten mit der Abwehr von Cyber-Angriffen beschäftigt.

USA: Supreme erlaubt Besteuerung von Online-Händlern

Mit einer Mehrheit von fünf zu vier Stimmen hat der Oberste Gerichtshof der USA ein Gesetz gekippt, dass es verbot, Umsatzsteuern von Händlern einzufordern, wenn diese keine physische Präsenz im jeweiligen Bundesstaat haben. US-Bundesstaaten könnten damit nun bis zu 13 Milliarden Dollar an Umsatzsteuern von Online-Händlern eintreiben. Nach der Entscheidung seien die Aktien von vielen Online-Händlern gefallen. US-Präsident Donald Trump freute sich über das Urteil.

Delivery Hero verkauft Schweiz-Tochter Foodarena

Das Schweiz-Geschäft von Delivery Hero hat einen neuen Besitzer. Wie jetzt bekannt wurde, ging die Delivery Hero-Tochter Foodarena an den niederländischen Konkurrenten Takeaway, in Deutschland unter der Marke Lieferando bekannt. Mit der Übernahme will Takeaway sein Position im Schweizer Markt stärken und das Restaurantangebot im Alpenland weiter auszubauen. Delivery Hero will hingegen seine Anstrengungen und Ressourcen auf Märkte konzentrieren, in denen man bereits eine klare Führungsposition innehabe.

Volkswagen Truck & Bus heißt bald Traton

Die Volkswagen-Sparte Truck & Bus, welche die Marken MAN, Scania, Volkswagen Caminhões e Ônibus und RIO beinhaltet, wurde in Traton umbenannt. Die Umbenennung sei ein „Meilenstein auf dem Weg zu größerer Unabhängigkeit und zur Kapitalmarktfähigkeit.“ Ein baldiger Börsengang wird demnach immer wahrscheinlicher. Die offizielle Namensänderung soll im dritten Quartal 2018 umgesetzt werden, schreibt der LogistikWatchblog.

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.