Teilen Teilen Kommentare Drucken

03.07.2018 – Amazon: Neuer Vorstoß in China? | Otto verkauft KI-Spezialisten | Neues Logo für Rakuten

Veröffentlicht: 03.07.2018 | Autor: Redaktion | Letzte Aktualisierung: 03.07.2018

Amazon will mit einer „strategischen Initiative“ einen neuen Anlauf auf dem bislang vernachlässigten chinesischen Markt wagen, Otto trennt sich von einem KI-Unternehmen und Rakuten präsentiert ein neues Logo – der News-Preview.

Amazon China
© testing / Shutterstock.com

Amazon: „Strategische Initiative“ in China

Handelsriese Amazon will offenbar einen neuen Anlauf auf dem von Alibaba und JD.com dominierten chinesischen Markt wagen. Ein Kreditprogramm für Kleinunternehmen soll mehr Händler zur Nutzung von Amazon animieren, so Finanzen.net. Eine Stellenausschreibung belege, dass Amazon einen Manager mit End-to-end-Verantwortung für Scaling-Operationen und Partnerprogramme sucht - im Rahmen einer „neuen strategischen Initiative in China“. Bewerber sollen nicht nur Erfahrung im Kreditgeschäft, sondern neben Englisch auch Mandarin beherrschen. Angekündigt hatte Amazon die Ausweitung des Kreditprogramms nach China schon 2015, doch seitdem blieb es bei der Ankündigung. Die kürzlich geschlossene Partnerschaft zwischen Google und JD.com hat Amazon nun offenbar zum Handeln animiert.

Otto verkauft Blue Yonder

Das 2008 gegründete KI-Unternehmen Blue Yonder gehört ab August nicht mehr zur Otto Group. Vorbehaltlich der Zustimmung der Wettbewerbsbehörden geht der Karlsruher KI-Spezialist an JDA Software, einen Anbieter von integrierten Supply-Chain- und Retail.Lösungen. JDA will kognitive und vernetzte Lösungen für optimierte Lieferketten entwickeln, Blue Yonder entwickelt KI-Lösungen für den Einzelhandel. Man habe unter dem Dach von JDA die Möglichkeit, den Einsatz der eigenen „KI-Lösungen in den größten und komplexesten Lieferketten der Welt voranzutreiben“, so Uwe Weiss, CEO von Blue Yonder. Die Otto Group will weiter eng mit Blue Yonder zusammenarbeiten: „Ziel der Otto Group war es immer [...], das Unternehmen auf den nächsten großen Schritt vorzubereiten. Dieser Schritt erfordert einen strategischen Partner, mit dem die ehrgeizigen Wachstumsziele noch besser erreicht werden können“, kommentiert Dr. Rainer Hillebrand von der Otto Group. Die Übernahme soll im August abgeschlossen werden.

Rakuten präsentiert neues Logo

Alles neu macht bei Rakuten anscheinend der Juli: Wie das Unternehmen mitteilte, wird seit dem 02. Juli ein neues Logo verwendet. Ab sofort werden alle globalen Services des japanischen Unternehmens das „einheitliche, moderne und dynamische“ Logo verwenden. Seit dem vergangenen Jahr hat Rakuten eine große Brandoffensive gestartet und mit dem amtierenden NBA-Champion Golden State Warriors sowie dem Fußballclub FC Barcelona zwei große Sportklubs gewonnen, deren Trikots bereits das Logo von Rakuten tragen. Der Konzern hat seine Bemühungen in den letzten Monaten erheblich intensiviert, sich auf dem europäischen Markt noch verstärkter zu platzieren.

Logo Rakuten
© Rakuten

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.