Teilen Teilen Kommentare Drucken

Top-Themen: EU-Kartellverfahren gegen Google | Twitter entfernt gesperrte Nutzer | Ebay erweitert Tiefpreisgarantie | Fazit nach einem Jahr Metro-Trennung | Amazon nutzt wieder Google PLA

Veröffentlicht: 12.07.2018 | Autor: Julia Ptock | Letzte Aktualisierung: 13.07.2018

In der heutigen Tageszusammenfassung geht es unter anderem um das baldige Ende sowie die mögliche Strafe des EU-Kartellverfahrens gegen Google. Außerdem mit dabei: Twitter, Ebay, ein Resümee über die Metro-Aufspaltung sowie ein scheinbares Friedensangebot von Amazon an Google.

Tastatur bei Sonnenuntergang

(Bildquelle Abend-News: Anna Demjanenko via Shutterstock)

Kartellverfahren: EU-Kommission vs. Google

In der nächsten Woche wird sich die EU-Kommission zum aktuellen Kartellverfahren gegen Google äußern. Dabei geht es um Vorwürfe bezüglich des Missbrauchs von Googles Marktmacht bei seinem mobilen Betriebssystem Android. Erwartet wird auch, dass die EU dann die Höhe der Strafe bekannt gibt. Theoretisch kann diese in Höhe von bis zu 11 Milliarden US-Dollar ausfallen. Dies wäre das Höchstmaß, das die EU-Kommission verhängen kann, und entspricht etwa 10 Prozent des globalen Umsatzes. Ob jedoch tatsächlich das Höchstmaß ausgesprochen wird, ist unklar.

Twitter entfernt gesperrte Nutzer aus Follower-Liste

Twitter will scheinbar in puncto Follower-Zahlen an seiner Glaubwürdigkeit arbeiten und hat bekannt gegeben, Konten, die einer vorausgegangenen Validierungs-Aufforderung nicht nachgekommen sind, zu löschen. Dabei soll die Abonnenten-Zahl in den meisten Fällen lediglich um etwa vier oder sogar weniger sinken. Nutzer, die eine besonders hohe Anzahl an Followern haben, könnten allerdings einen „signifikanten Rückgang“ bemerken.

Ebay erweitert seine Tiefpreisgarantie

Ebay hat seine Tiefpreisgarantie hierzulande verbessert. Die seit einem Jahr bestehende Tiefpreisgarantie garantiert den Kunden bei sogenannten Wow-Produkten den niedrigsten Preis. Sollten Shopper einen entsprechenden Artikel doch einmal bei einem vergleichbaren Wettbewerber zu einem niedrigeren Preis erhalten, so erstattet Ebay die Differenz. Die Neuerung sieht nun vor, dass diese Differenz um zuzüglich zehn Prozent aufgestockt wird. Weitere Informationen zur neuen Ebay-Tiefpreisgarantie können hier nachgelesen werden.

Ein Jahr nach der Metro-Aufspaltung

Die Aufspaltung des Metro-Konzerns in die beiden Unternehmen Ceconomy und Metro ist nun ein Jahr her. Das Resümee fällt jedoch eher ernüchternd aus. Eigentlich sollte die Spaltung zu mehr Wachstum führen, doch diese Hoffnung hat sich – zumindest bisher – nicht erfüllt, was sich vor allem am Börsenkurs zeigt. Dennoch zeigen sich beide Unternehmen kämpferisch und nach wie vor überzeugt von der Trennung. Wie sich die beiden Chefs der Unternehmen zum einjährigen Trennungs-Jubiläum äußern, kann an dieser Stelle nachgelesen werden.

Amazon nutzt wieder Googles Product Listing Ads

Haben Amazon und Google etwas ihr Kriegsbeil begraben? Zumindest von einer Annäherung der beiden Streithähne kann die Rede sein, denn Amazon schaltet nach einer mehrwöchigen Pause wieder Anzeigen bei Google Shopping. Die Product Listing Ads (PLA) wurden in verschiedenen Kategorien reaktiviert und könnten durchaus als Friedensangebot an Google interpretiert werden. Weitere Informationen zu dem schon seit einiger Zeit anhaltenden Streit zwischen den beiden Online-Giganten hat der Amazon Watchblog parat.

Kommentare  

#2 Redaktion 2018-07-13 09:53
Hallo fiestasiesta,

besten Dank für den Hinweis. Wir haben es geändert. :)

Liebe Grüße
die Redaktion
Zitieren
#1 fiestasiesta 2018-07-13 08:29
Bitte ändert den Text von Tierpreis auf Tiefpreis !!!!!
Zitieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.