Teilen Teilen Kommentare Drucken

Top-Themen: Ebay-Geschäftszahlen enttäuschen Analysten | Amazon vs. Birkenstock | Ikea erneuert Rückgaberecht | Deutschland-Pläne von Etsy | About You wird zum Unicorn

Veröffentlicht: 19.07.2018 | Autor: Christian Laude | Letzte Aktualisierung: 19.07.2018

In der heutigen Tageszusammenfassung geht es um Ebay, Amazon, Ikea, Etsy und um About You.

Tastatur bei Sonnenuntergang

(Bildquelle Abend-News: Anna Demjanenko via Shutterstock)

Ebay: Aktie fällt nach Präsentation der Geschäftszahlen

Ebay hat seine Geschäftszahlen für das zweite Quartal 2018 vorgelegt. Im Grunde genommen sind diese durchweg positiv, denn die Erlöse stiegen im Vergleich zum Vorjahr um neun Prozent auf 2,64 Milliarden Dollar. Und auch der bereinigte Gewinn ging nach oben – um sieben Prozent auf 533 Millionen Dollar. Dennoch fiel die Aktie nachbörslich um zwei Prozent. Der Grund: Die Analysten hatten mit mehr Wachstum gerechnet.

Amazon: Verwirrung um Birkenstock-Angebote

Pünktlich zum Prime Day tauchten diverse Produkte von Birkenstock bei Amazon auf. Das sorgte für etliche verwunderte Gesichter, denn der Schuhhersteller hatte eigentlich die Geschäftsbeziehungen mit dem Online-Händler beendet. Nachdem zunächst gemunkelt wurde, dass sich Birkenstock nun doch wieder umentschieden hat, folgte prompt die offizielle Richtigstellung, dass dies nicht der Fall sei. Vielmehr betonte das Unternehmen, dass der Vertrag mit Amazon weiterhin gekündigt sei und dies auch so bleiben solle. Alles Weitere zu diesem verwirrenden Vorfall kann an dieser Stelle nachgelesen werden. Und beim Amazon Watchblog hat unser Redakteur Michael Pohlgeers seine ganze eigene Meinung zu diesem Kuriosum dargelegt.

Ikea: Rückgaberecht wird erneut geändert

Nicht nur beim Fall Amazon vs. Birkenstock herrscht allgemeine Verwirrung, sondern auch bei Ikea und seinem Rückgaberecht. Das schwedische Möbelhaus hat seine Bestimmungen nämlich erneut korrigiert. Ab dem 1. September können Kunden nur noch Einkäufe zurückgeben, wenn diese neu und unbenutzt sind. Bisher erhielten sie den Kaufpreis auch unabhängig vom Zustand des Produkts erstattet. Insbesondere der Missbrauch der Kunden, aber auch die Themen Umwelt und Ressourcen, sollen zu den Änderungen geführt haben. Die Historie um Ikea und seine Rückgaberichtlinien kann in diesem Beitrag kompakt nachverfolgt werden.

Etsy: Stellungnahme zur Migration von DaWanda-Händlern

Am 30. August wird DaWanda endgültig seine Pforten schließen. Nun hat sich der (frühere) Konkurrent Etsy dahin gehend geäußert, wie es mit der Integration der DaWanda-Händler vorangeht. „Wir sind sehr zufrieden mit der Anzahl der DaWanda-Verkäufer, die bisher mit ihren Shops und Artikeln erfolgreich auf Etsy umgezogen sind, und konzentrieren uns weiterhin darauf, die Migration so einfach wie möglich zu gestalten“, erklärt Linda Koszlowski, COO bei Etsy. Koszlowski sei Deutschland ein Kernmarkt für Etsy, der stetig erweitert werden soll. Die konkreten Maßnahmen für dieses Jahr haben wir hier zusammengefasst.

About You: Fashion-StartUp mausert sich zum Unicorn

Bei About You gibt es allen Grund zur Freude, denn dank einer neuen Finanzierungsrunde in Höhe von 300 Millionen Euro kommt das Fashion-StartUp auf eine Bewertung von mehr als einer Milliarde Euro. Damit gilt das Unternehmen, das zur Otto Group gehört, nun als „Unicorn“. Die Finanzierung wurde vom neuen Investor Heartland A/S angeführt. Aber auch alte Bekannte wie German Media Pool und Seven Ventures waren mit an Bord. Was About You mit dem neuen Geld vorhat? Hier gibt es die Antwort darauf!

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.

Meistgelesene Artikel