Teilen Teilen Kommentare Drucken

Top-Themen: Google-CEO will gegen EU-Strafe vorgehen | Zooplus Geschäftszahlen | Zalando eröffnet „Beauty Station“ | Hyundai eröffnet digitalen Showroom auf Amazon

Veröffentlicht: 20.07.2018 | Autor: Julia Ptock | Letzte Aktualisierung: 20.07.2018

Die wichtigsten Meldungen in der Zusammenfassung. Unter anderem mit dabei: Die Reaktion von Google-CEO Sundar Pichai auf die EU-Strafe und die Geschäftszahlen von Zooplus.

Tastatur bei Sonnenuntergang

(Bildquelle Abend-News: Anna Demjanenko via Shutterstock)

Google-CEO will gegen EU-Kommissions-Strafe vorgehen

Nachdem am Mittwoch die EU-Kommission die Rekordstrafe von 4,3 Milliarden Euro gegen Google bekannt gegeben hat, hat sich nun Google-CEO Sundar Pichai zu Wort gemeldet. In einem Blogpost weist er auf die Vorteile von Android hin und erklärt unter anderem, dass Android dazu beigetragen hat, „schnelle Innovation, große Auswahl und sinkende Preise“ zu schaffen und anstatt die Möglichkeiten einzuschränken, mehr geschaffen habe. Auch auf die anderen Gründe für die Strafe geht er ein und kündigt im gleichen Atemzug an, gegen das Urteil vorzugehen zu wollen.

Zooplus wächst weiter

Der Tierbedarfs-Händler Zooplus hat seine Geschäftszahlen für das erste Halbjahr 2018 veröffentlicht. Der Umsatz wuchs um 24 Prozent auf 643 Millionen Euro und liegt damit um 126 Millionen Euro höher als im Vorjahreszeitraum. Allerdings stieg das Neukundengeschäft nicht so stark wie in den letzten drei Quartalen, was nach Meinung von Dr. Cornelius Patt, Vorstandsvorsitzender der Zooplus AG, „Ausdruck einer gewissen Konsolidierung“ sei.

Zalando eröffnet eine „Beauty Station“ in Berlin

Zalando ist längst viel mehr als ein reiner Modehändler und verkauft seit einiger Zeit auch Kosmetik. Um den Geschäftsbereich weiter voranzubringen, will Zalando nun scheinbar auch die erste stationäre „Zalando Beauty Station“ eröffnen. In der neuen Beauty Station, die am 28. Juli im Herzen von Berlin eröffnen soll, wolle Zalando demnach sein neues Segment „erlebbar machen“. Die Fläche der Filiale soll rund 160 Quadratmeter betragen. Rund 53 Marken sollen dort präsentiert werden.

Hyundai bereichert „Vehicles“-Kategorie von Amazon

Der Autohersteller Hyundai hat einen digitalen Showroom auf Amazon eröffnet. Wie der AmazonWatchblog berichtet, soll der Showroom unterschiedliche Funktionen erfüllen, wozu unter anderem ein Preisvergleich, das Buchen von Testfahrten, das Finden des nächstgelegenen Hyundai-Händlers sowie das Lesen von Kundenrezensionen gehören. Tim Maxwell, Senior Group Manager Digital Marketing bei Hyundai Motor America, erklärt: „Diese Zusammenarbeit mit Amazon bietet Kunden die Möglichkeit, sich über Hyundai-Fahrzeuge in einer Art und Weise zu informieren, die ihren Erwartungen auf nahezu jede Art von Kauf entspricht.“

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.