Teilen Teilen Kommentare Drucken

22.10.2018 – Deutsche wollen rund 470 Euro für Weihnachten ausgeben | Galaxus eröffnet Deutschland-Hauptsitz in Hamburg | Facebook sucht nach einer Cybersecurity-Firma

Veröffentlicht: 22.10.2018 | Autor: Michael Pohlgeers | Letzte Aktualisierung: 22.10.2018

Die Deutschen planen zu Weihnachten im Schnitt mit einem Budget von rund 470 Euro, Galaxus bezieht seinen Deutschland-Hauptsitz in Hamburg und Facebook will eine Cybersecurity-Firma kaufen.

Weihnachtsshopping
© 2shrimpS – Shutterstock.com

Weihnachten: Deutsche wollen rund 470 Euro ausgeben

Der Deloitte Christmas Survey 2018 hat wieder ermittelt, wie die Deutschen das künftige Weihnachtsfest gestalten wollen. Wie wuv.de berichtet, werden die Verbraucher demnach in diesem Jahr 476 Euro für Geschenke ausgeben. Das sei im Vergleich zum Vorjahr nur leicht weniger: Im Jahr 2017 haben die Deutschen 484 Euro zu Weihnachten ausgegeben. Der Online-Handel hat dabei aber seine Spitzenposition aus dem Vorjahr verloren: 67 Prozent der Befragten gaben an, im Internet nach Geschenken zu suchen. 68 Prozent vertrauen aber lieber auf das traditionelle Ladengeschäft. Das Internet bleibt aber die größte Inspirationsquelle für Geschenke: 47 Prozent der Deutschen schauen sich im Netz nach passenden Geschenken um. „Trotz Renaissance des Ladengeschäfts: Das Internet ist und bleibt ein Hotspot für Angebot und Nachfrage zur Weihnachtssaison“, erklärt Karsten Hollasch, Partner und Leiter Consumer Business bei Deloitte. „Immerhin informiert sich hier knapp die Hälfte der Verbraucher – vor allem über Suchmaschinen und soziale Medien, aber auch andere Plattformen und Portale.“

Hamburg: Galaxus bezieht seine Deutschland-Zentrale

Der Schweizer Online-Händler Galaxus hat in Hamburg seine Deutschland-Zentrale bezogen. Wie das Unternehmen Computerworld.ch zufolge mitteilte, habe man sich aufgrund der Rekrutierungsmöglichkeiten für die norddeutsche Metropole entschieden. „Die Stadt ist für Spezialisten aus den Bereichen E-Commerce und Medien enorm attraktiv, davon wollen wir profitieren“, so Deutschland-Chef Frank Hasselmann. Bis Ende des Jahres soll das Team in Hamburg aus zehn Mitarbeitern bestehen, das Büro sei aber bereits auf 40 Mitarbeiter ausgelegt. „Punktuell ergänzen wir unser Team mit erfahrenen Mitarbeitern aus der Schweiz“, so Hasselmann weiter. Neue Mitarbeiter aus Deutschland sollen zunächst zwei Monate nach Zürich geschickt werden, um Kontakte zu knüpfen und das Unternehmen kennenlernen zu können.

Nach Massen-Hack: Facebook sucht eine Cybersecurity-Firma

Facebook will offenbar das Thema Sicherheit stärker verfolgen, nachdem das soziale Netzwerk vom größten Hack in seiner Geschichte betroffen war (wir berichteten). Wie Cnet berichtet, will Facebook offenbar direkt eine Cybersecurity-Firma aufkaufen und habe bereits mehrere Unternehmen kontaktiert. Welche Firmen Facebook genau im Blick hat, ist nicht bekannt – es werde aber gemunkelt, dass eine Übernahme bereits noch vor Ende des Jahres verkündet werden könnte.

Über den Autor

Michael Pohlgeers Experte für Marktplätze

Micha gehört zu den „alten Hasen“ in der Redaktion und ist seit 2013 Teil der E-Commerce-Welt. Als stellvertretender Chefredakteur hat er die Themenauswahl mit auf dem Tisch, schreibt aber auch selbst mit Vorliebe zu zahlreichen neuen Entwicklungen in der Branche. Zudem gehört er zu den Stammgästen in den Multimedia-Formaten OnAir und OnScreen.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Michael Pohlgeers

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.