Teilen Teilen Kommentare Drucken

Video der Woche: Neuer Spot der Berliner Verkehrsbetriebe – verstörend oder cool?

Veröffentlicht: 09.11.2018 | Autor: Tina Plewinski | Letzte Aktualisierung: 09.11.2018

Zugbegleiter, die kopfüber von der Decke hängen. Schaffnerinnen, die in der Kanalisation mit schweren Werkzeugen hantieren. Männer mit Turnbeuteln überm Kopf. Eine laszive Halbnackte, die mit Stickern beklebt ist. Wächter, die Sprayer jagen. Kopfstehende Mitarbeiter. Trommelnde Bässe. Szenen wie aus Horrorfilmen. – Man mag es kaum glauben, aber all dies ist in dem neuen Werbespot der Berliner Verkehrsbetriebe zu sehen.

Schon in der Vergangenheit sorgten die Werbespots des Unternehmens für Aufsehen. Und auch dieses Mal dürften die Verkehrsbetriebe wieder viel Aufmerksamkeit bekommen. Dabei scheinen die Zuschauer gespaltener Meinung zu sein: Ein Blick unter das entsprechende Video bei YouTube offenbart Nutzerkommentare wie „jetzt bin ich offiziell verstört o.O“. Ein anderer schreibt „wtf. cool aber wtf“. Auch die Frage „Ist das noch Werbung oder schon Kunst?“ ist zu lesen.

Und manchmal sind es eben nicht einvernehmliche Lobpreisungen oder digitale Standing-Ovations, die für viele Schlagzeilen sorgen. Manchmal setzen Unternehmen – wie auch hier – ganz bewusst auf abgedrehte und ungewöhnliche Inhalte. Was genau die BVG mit dem Spot ausdrücken will, kommt zwar nicht so richtig raus, aber zumindest haben sie es erneut geschafft, in aller Munde zu sein. – Unser Video der Woche.

 

Über den Autor

Tina Plewinski Experte für Amazon

Bereits Anfang 2013 verschlug es Tina eher zufällig in die Redaktion von OnlinehändlerNews und damit auch in die Welt des Online-Handels. Ein besonderes Faible hat sie nicht nur für Kaffee und Literatur, sondern auch für Amazon – egal ob neue Services, spannende Technologien oder kuriose Patente: Alles, was mit dem US-Riesen zu tun hat, lässt ihr Herz höherschlagen. Nicht umsonst zeigt sie sich als Redakteurin vom Dienst für den Amazon Watchblog verantwortlich.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Tina Plewinski

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.