Teilen Teilen Kommentare Drucken

5 Top-Themen des Tages: Amazon Wearable Store, Zalandos Einsicht, Paym-Start, Bitcoins bei Yelp, Machtkampf bei Media Saturn

Veröffentlicht: 29.04.2014 | Autor: Michael Pohlgeers | Letzte Aktualisierung: 29.04.2014 | Gelesen: 2800 mal

Heute: Amazon startet einen Store für Wearables, Zalando gelobt Besserung bei den Arbeitsbedingungen, Paym ermöglicht die SMS-Überweisung, Yelp zeigt, wo man mit Bitcoin zahlen kann und bei Media Saturn herrscht ein verbitterter Machtkampf.

Top-Themen 29.04.2014

Amazon launcht Wearable-Store

Amazon.com steigt in den wachsenden Markt der Wearable-Technologien ein: Mit einem neuen Store speziell für die tragbaren Geräte will der Händler von der neuen Technologie profitieren. Kunden verspricht Amazon, dass sie die größte Produktauswahl zu den besten Preisen auf der neuen Plattform finden können. Wann der Store auch in Deutschland verfügbar ist, ist noch unklar.

Zalando gelobt Besserung

Rund zwei Wochen nach dem Shitstorm hat Zalando nun versprochen, die Arbeitsbedingungen zu verbessern. In einem neuen Statement erklärte Zalando, wo genau nachgebessert werden soll: So sollen unter anderem Sitzmöglichkeiten und eine bessere Pausenregelung eingeführt werden.

Britische Banken haben Paym gestartet

Paym ist eine Payment-App, die Kunden unter anderem die Überweisung per SMS ermöglichen soll. Hinter der neuen App steht ein Zusammenschluss von Britische Banken, die den Payment-Markt revolutionieren wollen. Durch Paym wird das Konto bei der Bank mit einer Handynummer verknüpft. Anschließend reicht die Handynummer als Identifikationsmerkmal für eine Überweisung aus.

Yelp zeigt, wo man mit Bitcoin zahlen kann

Bitcoins werden nicht nur von Online-Shops akzeptiert: Auch in Restaurants, Museen und bei anderen Dienstleistern kann man inzwischen mit den digitalen Münzen zahlen. Das Bewertungsportal Yelp weist laut Internet World nun aus, wo man überall mit der Bitcoin zahlen kann. Das Unternehmen hofft so Kunden eine weitere Möglichkeit zu bieten, mit lokalen Unternehmen in Kontakt zu treten.

Streit bei Media Saturn

Seit Jahren herrscht ein Machtkampf bei Media Saturn. Nun scheint der Streit, der streckenweise an eBay gegen Icahn erinnert, zu eskalieren: Wie heise online berichtet, hat Minderheitseigner Erich Kellerhals am Dienstag den Mehrheitseigentümer Metro scharf angegriffen. Die Metro weise keine unternehmerische Führung vor, so Kellerhals. Metro konterte die Aussagen von Kellerhals.

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.

Meistgelesene Artikel