Teilen Teilen Kommentare Drucken

5 Top-Themen des Tages: Amazon Affiliates, Google Suche, Facebook Tracking, Authors United vs. Amazon, Spreadshirt Expansion

Veröffentlicht: 25.09.2014 | Autor: Redaktion | Letzte Aktualisierung: 25.09.2014

Die News des Tages: Neue Affiliate Richtlinien bei Amazon, Studie zum Suchverhalten auf Google, Online-Händler genervt von Facebook, Amazon Autorenstreit und Spreadshirt expandiert weiter.

Top Themen 25.09.2014 

Neues Provisionsmodell für Amazon Affiliates

Amazon hat sein Affiliate-Modell überarbeitet und dabei das Verfahren angepasst, mit dem die Höhe der Provisionen berechnet wird. Ab 1. Oktober richtet sich die Provisionshöhe nun nicht mehr nach der Anzahl der verkauften Artikel, sondern nach einzelnen Produktkategorien. So erhalten Händler, die am Affiliate-Programm teilnehmen, zum Beispiel drei Prozent für Verkäufe aus der Kategorie Computer und Elektronikgeräte. Die größte Neuerung betrifft allerdings Schulen, denn diese dürfen nun nicht mehr am Affiliate-Programm teilnehmen, nachdem das Landgericht Berlin beschlossen hatte, dass Amazon keine Nachlässe auf Schulbücher gewähren darf. 

Worauf Nutzer in Googles Suchergebnissen am meisten achten

Google hat zusammen mit dem Analyseunternehmen Mediative eine Studie durchgeführt, um herauszufinden worauf die Nutzer am meisten achten, wenn sie die Suchergebnisse der Suchmaschine anschauen. Mittels Eye-Tracking, dem Erfassen der Augenbewegungen bei Testpersonen, ließ sich ein deutlicher Wandel im Suchverhalten der Probanden feststellen. Ruhten die Blicke noch vor ein paar Jahren meist in der oberen linken Ecke der Suchergebnisse, so hat sich das Suchverhalten durch Smartphones und Tablets, aber auch durch Einschübe in der Desktopversion der Suche, in die Vertikale verlagert und deckt nun wesentlich mehr Suchergebnisse ab. 

Online-Händler genervt von Facebook-Tracking

Online-Händler äußern sich zunehmend besorgt über die wachsende Überwachung ihrer Kunden durch Facebook. Das soziale Netzwerk verfolgt schon seit einiger Zeit seine Nutzer auch auf anderen Seiten im Netz und erstellt Nutzerprofile, die es an seine Werbekunden weitergibt. Um sich gegen die Überwachung ihrer Kunden und gegen den Informationsfluss an potenzielle Konkurrenten zu wehren, haben einige Online-Händler damit begonnen, immer weniger Daten von ihren Seiten in Richtung Facebook wandern zu lassen. 

Neue Runde im Autorenstreik

Die US-amerikanische Autorenvereinigung Authors United wagt einen neuen Schritt in ihrem Kampf gegen Amazons unfaire Konditionen: Die Gruppe verfasst im Moment einen Brief an das amerikanische Justizministerium und will darin eine kartellrechtliche Untersuchung der Geschäftspraktiken des E-Commerce-Riesen fordern. Vor einigen Tagen hatten sich bereits einige britische Autoren bei der britischen Wettbewerbsbehörde über Amazons vorgehen beschwert und eine Untersuchung gefordert. 

Spreadshirt wächst weiter

Nachdem das Leipziger Unternehmen Spreadshirt im Juli nach Brasilien expandiert ist, vergrößert sich das Unternehmen nun erneut. Mit Australien, Kanada und der Schweiz ist Spreadshirt bereits in 19 Ländern weltweit vertreten. Die Internationalisierung ist eine der wesentlichen Strategien von Spreadshirt, das bereits jetzt gut 80 Prozent seiner Umsätze im Ausland generiert.

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.

Meistgelesene Artikel