Super Banner Wallpaper

Das Infoportal des Händlerbundes

KATEGORIEN...
ONB hat erneut in das FinTech StartUp Billomat investiert. Insgesamt soll eine siebenstellige Summe geflossen sein.
close button
Billomat erhält siebenstellige Investitionssumme von ONB
| Kategorie: Payment

Der Payment-Dienstleister Klarna und der Shopsystem-Hersteller Gambio kooperieren und haben für Gambio-Nutzer den Service „Gambio secured Payments - powered by Klarna“ vorgestellt. Für Händler besonders spannend: Es fallen keinerlei monatliche oder sonstig wiederkehrenden Grund- oder Setupgebühren an.

Grafik Payment
© Vadim Ermak – shutterstock.com

Gambio-Nutzer können von einer neuen Kooperation zwischen dem SaaS-Anbieter und dem Payment-Dienstleister Klarna profitieren. Wie der Shopsystem-Hersteller heute im eigenen Forum bekannt gegeben hat, gibt es einen neuen Service namens „Gambio secured Payments - powered by Klarna“.

Alle Zahlungsweisen einzeln de- und aktivierbar

Dieser enthält die Zahlungsarten „Sofort“, Lastschrift, Rechnung und Ratenkauf. Alle Zahlungsarten sind zu 100 Prozent abgesichert, was bedeutet, dass Händler das Geld von Klarna erhalten. Die neue Integration wurde in den letzten Monaten gemeinsam mit Klarna entwickelt. Der neue Service punktet zudem damit, dass es keine monatliche oder sonstig wiederkehrenden Grund- oder Setup-Gebühren geben wird. Heißt: Wenn keine Transaktion über den Service laufen, gibt es auch keinerlei Kosten. Zudem sind alle Zahlungsweisen einzeln de- und aktivierbar, es gibt keine obligatorischen nicht-deaktivierbaren Zahlungsweisen.

Um das neue System den Nutzern schmackhaft zu machen, verweist Gambio auf die hohen Annahmequoten bei Klarna. Dies ist insofern wichtig, als das es bei Zahlarten wie Rechnung, Ratenkauf etc. vor allem auch auf die Akzeptanzquoten und weniger auf die Gebühren an sich ankommt. Demnach geht es darum, wie viele der Kunden am Ende den Kauf auf Rechnung tatsächlich nutzen können, weil Sie vom Anbieter „durchgelassen“ werden. Zahlungsanbieter mit besonders niedrigen Gebühren werden in der Regel höhere Risiken vermeiden, und dementsprechend häufiger kaufwillige Kunden ablehnen. Darunter leidet am Ende der Händler, da viele Kunden einige der beliebtesten Zahlarten wie Rechnungskauf gar nicht nutzen können und auf eine andere Zahlungsart ausweichen müssen.

Gambio-Nutzer können sich jetzt bereits für „Gambio secured Payments - powered by Klarna“ anmelden. Der offizielle Launch soll in wenigen Tagen folgen.

 

Geschrieben von Julia Ptock
ARTIKEL WEITEREMPFEHLEN
1390 mal gelesen
ÄHNLICHE ARTIKEL
KOMMENTAR SCHREIBEN

Sicherheitscode
Aktualisieren

Zum Schutz vor Spam-Kommentaren wird meine IP-Adresse gespeichert. Mit dem Absenden meines Kommentars bin ich damit einverstanden und stimme der Veröffentlichung meines Namens sowie der Verlinkung meines Namens mit meiner Webseite, soweit ich diese bei der Kommentierung angegeben habe, zu.