Das Infoportal des Händlerbundes

KATEGORIEN...

| Kategorie: Rechtsfragen

Artikelbild
© faithie / Shutterstock.com
Ohne Datenerhebung läuft nichts im Online-Handel. Seien es die verwendeten Tracking-Tools, die Eingabe und Speicherung von Kundendaten während eines Bestellprozesses oder das (unbemerkte) Arbeiten von Cookies. Was wird aus den weit verbreiteten Cookie-Bannern nach den Regeln der neuen DSGVO? ...
...weiterlesen

| Kategorie: Rechtsfragen

Artikelbild
© Yaska/shutterstock.com
Im Jahr 2014 trat das erneuerte Widerrufsrecht in Kraft. Jeder Online-Händler kennt es und weiß darüber Geschichten zu erzählen, denn im Grunde war es für die Händler stark benachteiligend. Doch das soll bald endlich anders werden. Es ist auch wahrlich an der Zeit, die Belastungen für die Händler im Widerrufsfall zu reduzieren. ...
...weiterlesen

Fullbanner Platz 1
| Kategorie: Rechtsfragen

Artikelbild
© jocic / Shutterstock.com
Wird nach einer Abmahnung eine Unterlassungserklärung abgegeben, müssen ab diesem Zeitpunkt alle Fehler beseitigt sein, auf die sich die abgegebene Unterlassungserklärung bezieht. Andernfalls droht eine Vertragsstrafe, die im Einzelfall sogar mehrere Tausend Euro betragen kann. Wir wurden gefragt, wie man eine Unterlassungserklärung wieder loswird, wenn die ursprüngliche Abmahnung sich später als rechtsmissbräuchlich herausstellt. ...
...weiterlesen

| Kategorie: Rechtsfragen

Artikelbild
© Evgeniia Trushkova/shutterstock.com
Der Online-Handel ist inzwischen für Kunden nicht mehr wegzudenken. Doch damit wachsen die Anforderungen und Erwartungen an den Händler. Immer schneller wird mit der Ware gerechnet. So ist es nicht erstaunlich, dass es auch vorkommt, dass Ware mit Transportschäden ankommt. Doch wer muss für diesen Schaden haften? Muss Ware ersetzt werden? Und kann man auch gegen den Transporteur vorgehen? Unser kleines ABC zu Transportschäden gibt die Antworten. ...
...weiterlesen

| Kategorie: Rechtsfragen

Artikelbild
© Nik Symkin / Shutterstock.com
Seit einer Weile werden Online-Händler von allen Seiten mit Begriffen aus dem Datenschutz bombardiert. Ursache ist die europäische Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), die am 25. Mai 2016 in Kraft getreten ist und spätestens am 25. Mai 2018 umgesetzt werden muss. Viele Händler fühlen sich jedoch bei vielen Praxisfragen noch uninformiert. Wir wurden beispielsweise gefragt, welche Änderungen sich beim Dropshipping ergeben. ...
...weiterlesen
1 Kommentar

| Kategorie: Rechtsfragen

Artikelbild
© nito – shutterstock.com
Der US-amerikanische Shopping-Tag „Black Friday“ hat sich in den vergangenen Jahren auch in Deutschland etabliert. Viele Unternehmen nutzten den Tag bisher, um mit Sonderaktionen und Rabatten die Kunden zu locken – zum Teil mit gravierenden Folgen: Denn „Black Friday“ ist hierzulande als Marke beim Deutschen Patentamt- und Markenamt (DPMA) eingetragen und geschützt, sodass die Verwendung abgemahnt werden kann. Doch dies soll sich nun ändern. ...
...weiterlesen
3 Kommentare

Fullbanner Platz 2
| Kategorie: Rechtsfragen

Artikelbild
© GWImages / Shutterstock.com
Verbraucher haben eine starke Lobby in Politik, Wirtschaft und Medien. Dieser Aussage wird wohl jeder – insbesondere Online-Händler – zustimmen können. Auch für den Fall, dass die Ware in defektem Zustand ankommt, sind sie stets abgesichert. Dennoch fragen uns immer wieder Händler, ob sie für die Kosten des Rückversandes und (nach Prüfung) erneuter Zusendung aufkommen müssen. Hier kommt die Antwort. ...
...weiterlesen
8 Kommentare