Super Banner Wallpaper

Das Infoportal des Händlerbundes

KATEGORIEN...
Auch in dieser Woche geht es in der Höhle der Löwen wieder hoch her. Wir zeigen, welche StartUps antreten.
close button
Die Höhle der Löwen, Folge 8: Windelsensor, Birkensaft und ein Fußball-Tracker
| Kategorie: Start-Ups
Airbnb: Wohnungstausch bald auch in Asien

Seit der Gründung im Jahr 2008 hat Airbnb nach eigenen Angaben zehn Millionen Übernachtungen vermittelt. Davon die Hälfte in den letzten fünf Monaten. Das Unternehmen wächst schnell - auch dank der Finanzspritze von 112 Millionen Dollar, die die Online-Reiseplattform im vergangenen Jahr von verschiedenen Investoren, zum Ausbau des Netzwerkes erhielt. Aktuell können in 192 Ländern Übernachtungsmöglichkeiten über Airbnb gebucht werden.

Um einen kundenfreundlichen Service zu bieten, arbeitet das StartUp daran, dass die Webseite überall flüssig läuft, die Rechtslage der Wohnungsvermittlung, die in allen Ländern unterschiedlich ist, geklärt und die Kommunikation in 20 angebotenen Sprachen gesichert ist. In Zukunft will das Portal neben der Bettenvermittlung auch nützliche Informationen zu der entsprechenden Umgebung anbieten. Dies wäre eine perfekte Möglichkeit für den Einstieg von Werbekunden. Könnte das bedeuten, dass das Online-Reiseportal nicht nur internationaler, sondern auch kommerzieller wird?

Fest steht, dass die Online-Reiseplattform enorm von der Reiselust der Nutzer abhängig ist. Außerdem schläft die Konkurrenz nicht. In Deutschland hat beispielsweise das StartUp Wimdu seit seiner Gründung im Jahr 2011 bereits mehr als eine Million Übernachtungen vermittelt. Wimdu hat das Ziel seinen Kunden, weg von uniformen Bettenburgen hin zu individuellen Unterkünften, Übernachtungsmöglichkeiten in der ganzen Welt zu vermitteln.

Um künftig die Nase bei der Zimmervermittlung vorn zu haben, will Airbnb schnell Betten erobern, die in den Wohnungsbörsen im Netz noch unbekannt sind, denn der Mitgründer Blecharczyk ist sich sicher, dass sich auf lange Zeit nur ein Anbieter durchsetzen kann. Wir bleiben gespannt bei wem wir in nächster Zeit welche Betten, in welchem Land, buchen können.

Geschrieben von Franziska Henkel
ARTIKEL WEITEREMPFEHLEN
2551 mal gelesen
ÄHNLICHE ARTIKEL

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren