Super Banner Wallpaper

Das Infoportal des Händlerbundes

KATEGORIEN...
Deliveroo hat die EU aufgefordert, Arbeitsplätze in der EU zu schützen und innovative Unternehmen nicht übermäßig zu regulieren.
close button
Deliveroo fordert EU auf, Restaurant-Jobs zu schützen
| Kategorie: Start-Ups
Geldregen für Gutschein-StartUp BonaYou

Der ein oder andere mag sich vielleicht wundern, wie ein universeller Geschenk-Gutschein funktionieren soll. BonaYou hat sich dazu Folgendes einfallen lassen: Kunden können nämlich eine individuell gestaltete Gutscheinbox zusammenstellen. Dazu müssen sie einen gewünschten Geldbetrag auswählen, können dann eine persönliche Nachricht verfassen, - wenn gewünscht – ein ausgewähltes Foto beilegen und die Box zu guter Letzt mit Goodies verfeinern. Solche kleinen Beilagen können zum Beispiel Bonbons, Schokolade, Luftballons oder Konfetti sein.

Das Besondere an der individuellen Geschenkbox ist, dass der Gutschein nicht an einen einzelnen Schenkenden gebunden ist. BonaYou eröffnet nämlich die Möglichkeit, Freunde zu einem Gruppengeschenk einzuladen, die sich dann ebenfalls beteiligen können.

Grundlage des universellen BonaYou-Gutscheins ist das Prinzip der bekannten Kreditkarte: In Aussehen und Funktion gleicht der Gutschein in etwa einer Mastercard-Karte und kann auch überall dort eingelöst werden, wo die Mastercard als Zahlungsmittel akzeptiert wird. So zum Beispiel im stationären Handel bei Douglas und H&M, Apple, Tchibo und Sport Scheck oder auch in den Online-Shops von Zalando, Amazon und Otto.

Das Konzept des Unternehmens scheint großen Anklang zu finden. Seit dem Launch im Jahr 2012 konnte das Unternehmen bereits über 16.000 verkaufte Gutscheine verzeichnen. Und nun steht auch der Expansion und Internationalisierung nichts mehr im Weg, denn BonaYou kann sich über eine Finanzierung in siebenstelliger Höhe freuen. Investoren sind Redalpine Venture Partner AG, die Business Angels Mike Siebert und Andreas Berninger sowie der Alt-Investor Peter Schüpbach. Das Geld soll genutzt werden, um den Universal-Gutschein noch in diesem Jahr auch nach Großbritannien und Italien zu bringen. Längerfristig sollen dann Spanien und Frankreich folgen.

Patrick Löffler, CEO von BonaYou sagt: „Wir arbeiten mit Leidenschaft daran, der international führende Anbieter auf dem wachsenden Prepaid-Gutschein-Markt zu werden“ und „Mithilfe dieser Kapitalspritze werden wir unser Wachstum beschleunigen, unsere internationale Expansion vorantreiben und den B2B-Bereich ausbauen. Wir freuen uns, Redalpine als neuen Investor begrüßen zu können und zukünftig von seiner breiten Erfahrung zu profitieren!“

Geschrieben von Tina Plewinski
ARTIKEL WEITEREMPFEHLEN
3295 mal gelesen
ÄHNLICHE ARTIKEL
KOMMENTAR SCHREIBEN

Sicherheitscode
Aktualisieren

Zum Schutz vor Spam-Kommentaren wird meine IP-Adresse gespeichert. Mit dem Absenden meines Kommentars bin ich damit einverstanden und stimme der Veröffentlichung meines Namens sowie der Verlinkung meines Namens mit meiner Webseite, soweit ich diese bei der Kommentierung angegeben habe, zu.