Super Banner Wallpaper

Das Infoportal des Händlerbundes

KATEGORIEN...
Verbraucherschützer der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen haben laute Kritik an Produkten der Vox-Sendung „Die Höhle der Löwen“ geübt.
close button
Verbraucherschützer teilen gegen „Höhle der Löwen“-Produkte aus
| Kategorie: Start-Ups

Die Shop Apotheke hat das wankende StartUp Nu3 gekauft und damit wohl noch in letzter Minute vor dem endgültigen Aus gerettet. Die drei Gründer des Berliner Unternehmens sollen auch weiterhin an Bord bleiben.

Produkt Nu3
© Nu3

Rettung in letzter Minute: Das Unternehmen Nu3, welches sich auf den Vertrieb von Nahrungsergänzungsmittel und Superfood konzentriert, wurde jetzt von der Shop Apotheke gekauft. Das Berliner StartUp musste in den letzten Jahren immer wieder mit Rückschlägen kämpfen und stand sogar kurz vor dem Aus. Wie Deutsche StartUps schreibt, geht Nu3 „gegen Ausgabe von insgesamt 54.470 neuen, auf den Inhaber lautenden Aktien sowie einer zusätzlichen Barzahlung“ an die Online-Apotheke. Nimmt man den aktuellen Aktienwert von 50 Euro, so liegt der Kaufpreis bei rund 2,7 Millionen Euro plus die erwähnte Barzahlung, deren Wert allerdings nicht bekannt ist.

Die drei Gründer Robert Sünderhauf, Kassian Ortner und Felix Kaiser sollen dem Unternehmen allerdings erhalten bleiben und künftig als Aktionäre der Shop Apotheke fungieren. Das Gleiche trifft auch auf die Hamburger Jahr-Gruppe zu. Die restlichen Investoren ziehen sich aus dem Geschäft zurück.

Entlassungen und steigende Verluste

Der kürzlich veröffentlichte Jahresabschluss von 2016 ließ bereits vermuten, wie schlecht es um das StartUp tatsächlich steht: „In ihrer Unternehmensplanung geht die Geschäftsführung davon aus, dass damit ausreichend liquide Mittel zur Finanzierung der operativen Geschäftstätigkeit bis Mitte 2018 zur Verfügung stehen. Danach ist der Fortbestand der Gesellschaft vom Erhalt externer Finanzierung in ausreichender Höhe abhängig“, zitiert Deutsche StartUps das Schreiben. Nu3 konnte seinen Umsatz 2016 im Vergleich zum Vorjahr nur minimal auf 29,6 Millionen Euro erhöhen (2015: 23,4 Millionen Euro).

Das 2011 gegründete Unternehmen musste sich bereits vor zwei Jahren überraschend von 35 Mitarbeitern sowie dem damaligen Geschäftsführer Andreas Assum trennen. Den Schritt begründete man damals mit der Reduzierung des Bereichs. Es bleibt abzuwarten, wie sich Nu3 unter dem neuen Besitzer Shop Apotheke entwickeln wird.

 

Geschrieben von Corinna Flemming
ARTIKEL WEITEREMPFEHLEN
1405 mal gelesen
ÄHNLICHE ARTIKEL

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren