Super Banner Wallpaper

Das Infoportal des Händlerbundes

KATEGORIEN...
Rocket Internet hat die Geschäftszahlen für die ersten neun Monate von 2017 veröffentlicht. Insgesamt konnten die Verluste verringert werden.
close button
Geschäftszahlen: Rocket Internet verringert Verluste
| Kategorie: Samwer-watch

Vor rund zwei Jahren wollte der Kochboxen-Anbieter HelloFresh an die Börse, doch der Plan wurde kurz vor der Angst abgeblasen. Nun scheint sich HelloFresh an den zweiten Anlauf zu wagen. Spekulationen darüber gab es schon vor einigen Monaten.

Lebensmitteleinkauf
© KucherAV – Shutterstock.com

Einmal ist keinmal: HelloFresh hat erneut seinen Börsengang angekündigt und will bei dem IPO zwischen 250 und 300 Millionen Euro einnehmen. „Der Börsengang ist für uns der nächste logische Schritt, um unser Geschäft weiter auszubauen“, erklärt HelloFresh-Gründer Dominik Richter laut t3n.de. Jetzt sei der richtige Moment gekommen, um das Unternehmen „auf die nächste Stufe zu bringen“. Bereits im Mai dieses Jahres wurde spekuliert, dass HelloFresh den zweiten Anlauf planen könne. Dazu habe das Unternehmen Investmentbanken wie etwa Morgan Stanley, JPMorgan und die Deutsche Bank kontaktiert.

Den künftigen Investoren habe Richter schnellen Profit in Aussicht gestellt. Bereits in den nächsten 15 Monaten will er sein Unternehmen über die Gewinnschwelle bringen. Bisher macht HelloFresh aber noch Verluste, das Minus lag im ersten Halbjahr 2017 bei 47 Millionen Euro. Der Umsatz betrug im selben Zeitraum 435 Millionen Euro.

HelloFresh sagte ersten Börsengang kurzfristig ab

Vor allem einer dürfte sich über den Börsengang des Unternehmens freuen: Rocket-Internet-Chef Oliver Samwer. HelloFresh ist eines der stärksten Pferde in seinem Stall. Zudem warten die Anleger des StartUp-Inkubators selbst auf Erfolgsmeldungen und Gewinne. Nachdem HelloFresh seinen Börsengang im Jahr 2015 vorbereitet, angekündigt und kurzfristig abgesagt hatte, fand sich auch Samwer an der kurzen Leine (wir berichteten). Rocket Internet dürfte darauf hoffen, dass der HelloFresh-Börsengang ähnlich erfolgreich wie der von Delivery Hero abläuft.

Unklar ist bisher noch, wann HelloFresh den Börsengang durchführen wird. Das Unternehmen hält sich mit der genauen Ankündigung noch zurück. Auch andere Details zum IPO sind noch nicht bekannt.

Geschrieben von Michael Pohlgeers
ARTIKEL WEITEREMPFEHLEN
675 mal gelesen
ÄHNLICHE ARTIKEL
KOMMENTAR SCHREIBEN

Sicherheitscode
Aktualisieren

Zum Schutz vor Spam-Kommentaren wird meine IP-Adresse gespeichert. Mit dem Absenden meines Kommentars bin ich damit einverstanden und stimme der Veröffentlichung meines Namens sowie der Verlinkung meines Namens mit meiner Webseite, soweit ich diese bei der Kommentierung angegeben habe, zu.