Paypal: Shop-Inspektion als Eigen-Werbung

Veröffentlicht: 14.08.2015
imgAktualisierung: 14.08.2015
Geschrieben von: Michael Pohlgeers
Lesezeit: ca. 3 Min.
14.08.2015
img 14.08.2015
ca. 3 Min.
Anzeige
Paypal hat eine Shop-Inspektion gestartet, um Optimierungspotenzial im Shop aufzudecken. Doch viele Punkte dienen nur dazu, Paypal weiter in den Vordergrund zu rücken.


Paypal will offenbar dafür sorgen, dass mehr Online-Händler das Zahlungssystem empfehlen und es präsenter in ihrem Shop darstellen. Helfen soll dabei eine Shop-Inspektion – um den Web-Shop zu optimieren. Optimiert wird dabei aber vor allem die Sichtbarkeit von Paypal.

Paypal auf Tablet und Smartphone

Bildquelle: nevodka / Shutterstock.com

Paypal hat heute eine E-Mail an Online-Händler geschickt, in dem der Payment-Anbieter auf Optimierungspotenziale im Shop hinweist. „Sie glauben, Sie nutzen schon das volle Potenzial Ihres Online-Shops?“, heißt es in der Mail, die auch OnlinehändlerNews vorliegt. „Verschenken Sie keinen Umsatz mehr: Mit dem Paypal Express-Button und anderen Stellschrauben erhöhen Sie ganz einfach Ihre Konversion. Durchlaufen Sie jetzt online unsere Shop-Inspektion und decken Sie Ihre ganz persönlichen Optimierungsmöglichkeiten.“

Anzeige

Viele Fragen hinsichtlich der Paypal-Einbindung

Denn wer Paypal optimal integriert, soll seine Konversionsrate um bis zu zehn Prozent steigern können, verspricht Paypal. Die Formulierung der Mail klingt zunächst aber nach einer eher unabhängigen Shop-Inspektion, die das Optimierungspotenzial insgesamt aufdecken will. Auf der zugehörigen Landingpage heißt es: „Läuft ihr Shop rund?“

Darunter finden Online-Händler einige Punkte, die es zu überprüfen gilt: Sehen die Kunden das Paypal-Logo auf der Startseite? Ist es auf den Produkt-Seiten integriert? Ist Paypal als erste Option vorselektiert? – Punkte, die weniger überprüfen, ob der Shop rund läuft, sondern eher, ob alles getan wird, um Paypal präsenter zu machen und als Zahlungsoption voreinzustellen. Lediglich die Frage, ob die Bestellung ohne Registrierung möglich ist, ist allgemeingültig.

Anzeige

Je mehr Haken, desto mehr Bling-Bling

Immerhin bietet die Seite ein nettes Gimmick: Wenn man die einzelnen Punkte ankreuzt, baut sich ein zunächst langweiliger Einkaufswagen zu einem wahren Hotrod-Einkaufswagen mit Turbolader, riesigem Auspuff und Heckspoiler aus. Bei der Überprüfung wird im Grunde angezeigt, was man nicht angekreuzt hat und wie man diese Punkte nachholen kann.

Paypal-Einkaufswagen baut sich auf
Der Einkaufswagen wird mit jedem Punkt besser (Screenshots © Paypal)

Doch es gibt auch gute Punkte: Die Überprüfung zeigt neben einigen eher zweifelhaften Punkten auch, wie die Integration der einzelnen Features von Paypal richtig abläuft. Damit haben Online-Händler zumindest eine Anleitung zur Hand, wie sie das Bezahlsystem richtig in ihren Shop einbauen.

Eigentlich eine gute Idee, aber ob man das ganze als Shop-Inspektion verkaufen muss, die in vielen Punkten nur Paypal in den Vordergrund rücken will, bleibt fraglich.

Anzeige
Michael Pohlgeers

Michael Pohlgeers

Expert/in für: Marktplätze

Veröffentlicht: 14.08.2015
img Letzte Aktualisierung: 14.08.2015
Lesezeit: ca. 3 Min.
Artikel weiterempfehlen
KOMMENTARE
0 Kommentare
Kommentar schreiben