Simplesurance kooperiert mit US-Unternehmen

Veröffentlicht: 21.04.2015
imgAktualisierung: 21.04.2015
Geschrieben von: Giuseppe Paletta
Lesezeit: ca. 3 Min.
21.04.2015
img 21.04.2015
ca. 3 Min.
Anzeige
Simplesurance kooperiert mit einem Unternehmen aus den USA, um die eigenen Produkte auch in Übersee anzubieten.


Von Berlin in die USA: Durch eine Kooperation mit einem amerikanischen Fortune500-Unternehmen kann das Berliner FinTech-StartUp Simplesurance seine Leistungen künftig auch in den USA anbieten. Erst vor Kurzem waren die Berliner zudem nach Polen und Italien expandiert.

Simplesurance expandiert in die USA.

(Bildquelle Insurance: Tashatuvango via Shutterstock)

Die Simplesurance GmbH ist auf E-Commerce-Cross-Selling spezialisiert und bietet dafür Lösungen an den Schnittstellen zwischen traditioneller Versicherungswirtschaft, moderner Online-Welt und stationärem Handel an. Jetzt konnte das Unternehmen nach eigenen Angaben eine Kooperation mit einem großen amerikanischen Fortune500-Unternehmen schließen.

Anzeige

Cross-Selling-Technologie für die USA

„Eine strategische Partnerschaft wie diese ist für uns ein enormer Gewinn und zeigt die Bedeutung unserer Software-Lösungen für Unternehmen aller Größenordnungen – auch im transatlantischen Markt“, sagte Robin von Hein bezüglich der Relevanz des Licence Agreements. Im Rahmen der Vereinbarung sei eine Implementierung der E-Commerce-Software in die vorhandenen Systeme des milliardenschweren amerikanischen Konzerns geplant. „Dadurch wird unsere Cross-Selling-Technologie noch in diesem Jahr großflächig im B2B-Online-Geschäft in den USA eingesetzt“, so Robin von Hein.

Vor der Kooperation konnte Simplesurance bereits organisch wachsen und betrat im März mit den Marken Cliccasicuro (www.cliccasicuro.it) und Klikochron (www.klikochron.pl) die Märkte Polen und Italien. Im Moment bietet das Berliner StartUp über diese Portale allerdings nur Produktversicherungen für die Bereiche mobile Elektronik sowie Fahrräder, weitere Produktkategorien sollen aber folgen.

Anzeige

Simplesurance jetzt in fünf EU-Ländern

Nachdem Simplesurance im vergangenen Herbst auch in Österreich und den Niederlanden gestartet war, ist das Unternehmen jetzt in fünf europäischen Ländern vertreten.

„Menschen wollen hochwertige Dinge in ihrem Besitz grundsätzlich gerne einfach, schnell und umfassend schützen. Das gilt für Deutschland genauso wie für andere Länder. Deshalb wird www.schutzklick.de auch in den neuen Märkten erfolgreich sein“, sagte Robin von Hein.

Die Expandierungspläne kann das Berliner FinTech-StartUp auch wegen einer erfolgreichen Kapitalerhöhung durchführen: Neben den Bestandsgesellschaftern hatte simplesurance im März rund 8 Millionen US-Dollar von der Venture Capital-Gesellschaft Route 66 Venture LLC bekommen.

Anzeige

Giuseppe Paletta

Expert/in für:

Veröffentlicht: 21.04.2015
img Letzte Aktualisierung: 21.04.2015
Lesezeit: ca. 3 Min.
Artikel weiterempfehlen
KOMMENTARE
0 Kommentare
Kommentar schreiben