Twitter führt Bots für Kundensupport ein

Veröffentlicht: 02.11.2016
imgAktualisierung: 02.11.2016
Geschrieben von: Giuseppe Paletta
Lesezeit: ca. 2 Min.
02.11.2016
img 02.11.2016
ca. 2 Min.
Anzeige
Auch Twitter setzt jetzt auf Bots für den Kundensupport. Über Direktnachrichten lässt das Netzwerk nun Unternehmen und Kunden kommunizieren.


Twitter lässt seine Kunden direkt über neue Bots innerhalb der Direktnachrichten kommunizieren. Damit soll die Kommunikation und Interaktion mit den Kunden beschleunigt werden. Erste Unternehmen nutzen die Direktnachrichten bereits für direkte Bestellungen.

Twitter führt Support-Bots ein

© Christian Bertrand / Shutterstock.com

Online-Kunden genießen zunehmend die Möglichkeit, über Messenger-Dienste mit Unternehmen in Kontakt zu treten. Das belegen in den vergangenen Monaten immer mehr Studien. Daher ist es nur konsequent, dass Twitter nun Unternehmen die Möglichkeit gibt, über Twitter-Bots mit den Kunden in Kontakt zu treten.

Nachdem der Facebook Messenger oder auch Whatsapp regelmäßig von Unternehmen und Verbrauchern für Bereiche des Kundensupports genutzt werden, ist es ein wichtiger Schritt für Twitter, nun nachzuziehen. Twitter hat die neuen Support-Bots in seinem eigenen Blog angekündigt.   

Anzeige

Erste Unternehmen nutzen Direktnachrichten für Bestellungen

„Schnelle Antworten und Begrüßungen als Direktnachrichten erleichtern es Unternehmen, die Bedürfnisse der Kunden schneller durch eine Kombination aus einfacher Automatisierung und menschlicher Dienstleistung zu bearbeiten“, schreibt Twitter im Unternehmensblog.

Über den eigenen Kanal hat Twitter den neuen Service zudem mit einem kurzen Video verkündet:

 

 

Unter den ersten Kunden, die den neuen Dienst nutzen dürfen, sind Evernote und PizzaHut. Der Pizza-Lieferdienst möchte nach eigenen Angaben Twitter für Kundenanfragen und für direkte Bestellungen nutzen. „Wir suchen immer nach neuen Möglichkeiten, unseren Bestellvorgang einfacher zu machen. Twitter erlaubt uns von Kunden die ohnehin auf Twitter unterwegs sind, schnell Kundenanfragen und Kundenbestellungen zu erhalten“, sagte Baron Concors, Global Chief Digital Officer bei Pizza Hut.

 

Anzeige

Giuseppe Paletta

Expert/in für:

Veröffentlicht: 02.11.2016
img Letzte Aktualisierung: 02.11.2016
Lesezeit: ca. 2 Min.
Artikel weiterempfehlen
KOMMENTARE
0 Kommentare
Kommentar schreiben