Neuer Investor: Rocket Internet ist nun 3,3 Mrd. Euro wert

Veröffentlicht: 07.08.2014
imgAktualisierung: 07.08.2014
Geschrieben von: Michael Pohlgeers
Lesezeit: ca. 2 Min.
07.08.2014
img 07.08.2014
ca. 2 Min.
Anzeige
Rocket Internet hat einen neuen Investor. Damit steigt der Wert des Inkubators auch auf 3,3 Milliarden Euro.


Vor seinem Börsengang beträgt der Wert von Rocket Internet nun 3,3 Milliarden Euro: Der Berliner Inkubator der Samwer-Brüder hat eine neue Kooperation mit der führenden philippinischen Telefongesellschaft PLDT verkündet. Ziel der Kooperation ist die Entwicklung von Payment-Lösungen für aufstrebende Märkte.

Raketen-Graph 

(Bildquelle Graph mit Rakete: Ted Loo via Shutterstock)

Die Philippine Long Distance Telephone Company (PLDT) hat für 333 Millionen Euro eine 10-prozentige Beteiligung an Rocket Internet erworben. Damit hat der Berliner Inkubator seinen Investorenkreis erweitert und kann seinen Wert auf 3,3 Milliarden Euro steigern – und das vor dem erwarteten Börsengang Ende des Jahres. Kinnevik, der Hauptinvestor von Rocket Internet, hält weiterhin 21,5 Prozent Anteile. „Wir freuen uns die PLDT, die führende Telefongesellschaft der Philippinen, als neuen strategischen Partner und Anteilseigner von Rocket Internet begrüßen zu dürfen“, kommentierte Kinnevik-CEO Lorenzo Grabau. „Diese neue Partnerschaft, die sich auf Online- und Mobile-Payment-Lösungen für aufkeimende Märkte konzentriert, unterstreicht die weltweite Reichweite und Stärke der Rocket Internet Plattform.“

Anzeige

"Banklose, kartenlose und verbindungslose" Menschen im Blick

PLDT soll seine Erfahrung und bereits gemachte Erkenntnisse auf dem Gebiet der Mobile-Payment-Lösungen und Überweisungs-Plattformen in die Kooperation einbringen, während Rocket Internet seine globale Technologie-Plattform zur Verfügung stellt. So sollen Lösungen und Dienstleistungen für „banklosen, kartenlosen und verbindungslosen“ Menschen in aufkeimenden Märkten geschaffen werden, wie Rocket Internet selbst erklärt. Smart Communications Inc., eine Tochterfirma von PLDT, habe bereits in der Vergangenheit diverse Lösungen gestartet, um „banklosen“ Menschen den Zugang zu M-Payment zu ermöglichen.

„Unsere Investition zeigt unser Engagement für den globalen Internet-Markt und unseren Glauben in die starken Synergien zwischen E-Commerce und Mobile-Payment, besonders in Entwicklungsländern“, so Napoleon L. Nazareno, CEO von PLDT. „Wir erwarten, dass die Partnerschaft einen deutlich positiven Effekt auf unser Unternehmen haben wird.“ Auch Oliver Samwer, Gründer und CEO von Rocket Internet, hat große Hoffnungen in die neue Kooperation: „Wir glauben an unsere Fähigkeit, gemeinsam einen deutlichen Mehrwert zu schaffen, indem wir die Rocket-Plattform und PLDTs Erfahrung kombinieren.“

Anzeige
Michael Pohlgeers

Michael Pohlgeers

Expert/in für: Marktplätze

Veröffentlicht: 07.08.2014
img Letzte Aktualisierung: 07.08.2014
Lesezeit: ca. 2 Min.
Artikel weiterempfehlen
KOMMENTARE
0 Kommentare
Kommentar schreiben