Netzreaktionen

Amazon-Prime-Veräpplung und Nackt-Verbot im Büro – die besten Tweets aus dem Juli 2022

Veröffentlicht: 02.08.2022 | Geschrieben von: Tina Plewinski | Letzte Aktualisierung: 30.08.2022
Twitter-Vogel auf blauem Grund

Der Juli brachte nicht nur schmelzend-heiße Tage, sondern auch angekündigte Kostenerhöhungen bei Amazons Prime-Abo, Forderungen nach einer längeren Wochenarbeitszeit und – wie immer – jede Menge Gedanken rund um Homeoffice und Büroarbeit. Wir haben uns umgeschaut und die besten Tweets rund um Trend-Themen bei Twitter zusammengetragen.

Streit um längere Wochenarbeitszeit lässt Twitter erbeben

„Wollen wir Menschen nicht lieber wieder mehr verdienen lassen, indem wir etwas länger arbeiten?“, sagte Politiker Sigmar Gabriel vor einigen Wochen und forderte in diesem Rahmen eine höhere Wochenarbeitszeit in Deutschland. Diese Strategie schlug der ehemalige Vizekanzler der Bundesrepublik vor, um dem teils akuten Fachkräftemangel in der deutschen Wirtschaft entgegenzuwirken. Im Netz hagelte es dafür saftige Kritik.

Amazon Prime Day – Zwischen Wunscherfüllung und Insolvenz

Auch in diesem Jahr nahm Amazon die sommerliche Hitze zum Anlass, sein großes Schnäppchen-Event zu veranstalten: Zum Prime-Day lockte das Unternehmen mit jeder Menge Preisnachlässen. Während viele Twitter-Nutzerinnen und -Nutzer davon berichteten, die Gelegenheit zu nutzen, um sich kleine und große Wünsche zu erfüllen, gab es auch mahnende Worte …

Mehr Netzreaktionen zum diesjährigen Prime Day haben wir auf dem Amazon Watchblog für Sie zusammengefasst.

Amazon erntet Kritik für Preis-Strategie

Erst Schnäppchen, dann Preiserhöhung – denn nur kurze Zeit nach der alljährlichen Rabattschlacht rund um den Prime Day kündigte Amazon an, die Preise für das Prime-Abo in Deutschland zu erhöhen – und zwar auf 8,99 Euro im Monat bzw. 89,90 Euro im Jahr. Nötig sei dieser Schritt durch äußere Umstände wie etwa die Inflation. Während viele Nutzer durchaus Verständnis zeigten, gab es auch einige, die vor allem Kritik an den unterschiedlich hohen Mehrkosten für das Monats-Abo und das Jahres-Abo übten. Andere fanden die Diskussion übertrieben.

Und auch zu den neuen Prime-Kosten finden Sie auf dem Amazon Watchblog noch mehr Getwittere.

Apropos Kosten…

… wer bereit ist, den Preis zu zahlen, dem wird etwa bei der Online-Partnervermittlung Elite Partner die Erfüllung großer Partner-Träume versprochen. Einige Nutzerinnen fanden den Preis – nämlich die Umstellung zur sittsamen, bescheidenen und nicht allzu intelligenten Frau – dann doch etwas zu hoch.

Sengende Hitze

Auch die Hitze und die damit verbundene Klimakrise waren ein brandheißes Thema: 

Wichtige Homeoffice-Regel: „Bitte nicht nackt“

Homeoffice und Büropflicht sind und bleiben Themen, die im Social-Media-Netzwerk Twitter weiter Kommentare sorgen. Denn so manch einer scheint über die vielen Monate in der Heimarbeit vergessen zu haben, wie es ist, sich täglich in ein Business-Outfit zu zwängen. Aber zumindest scheint es auch Chefs mit extrem niedrigen Anforderungen zu geben.

Und zum Schluss: Cat Content

Sie wollen immer über die neuesten Entwicklungen im Online-Handel informiert sein? Mit unseren Newslettern erhalten Sie die wichtigsten Top-News und spannende Hintergründe direkt in Ihr E-Mail-Postfach – Jetzt abonnieren!
Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.

Meistgelesene Artikel