Teilen Teilen Kommentare Drucken
Umzug aus der EU

Google will britische Nutzerkonten in die USA verlagern

Veröffentlicht: 21.02.2020 | Autor: Sandra May | Letzte Aktualisierung: 21.02.2020
Britisches Puzzleteil wird aus der EU entfernt

Mit dem Brexit kommt für die Briten auch der Abschied von vielen europäischen Regularien. Wie genau die rechtliche Landschaft ab 2021 aussehen wird, steht bisher noch in den Sternen. Eines scheint aber recht sicher zu sein: Mit dem Austritt aus der EU will sich Großbritannien auch von der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) verabschieden. Dies hatte Premierminister Boris Johnson vor zwei Wochen angekündigt.

Nun hat auch Google erste Schritte wegen des Brexits angekündigt: Die Konten britischer Nutzer sollen von der EU in die USA verlagert werden. Damit will der Konzern der britischen Regierung entgegenkommen.

Geringeres Datenschutzniveau

„Wie viele Unternehmen müssen auch wir uns auf den Brexit vorbereiten“, heißt es dazu in einem Statement von Google, welches t3n vorliegt. Das Unternehmen betonte auch, dass die Nutzer im Rahmen der britischen Datenschutzbestimmungen weiterhin geschützt seien.

Hintergrund des Umzugs der Konten in die USA ist ein Abkommen zwischen Trump und Johnson. Teil des Handelsabkommen mit den USA könnte die Einigung auf ein geringeres Datenschutzniveau sein. Dieses geringere Datenschutzniveau wird eine gemeinsame Verwaltung von Daten vereinfachen.

Bessere Strafverfolgung

Hinzu kommt aber noch ein ganz anderes Problem: In der EU herrscht ein hohen Datenschutzniveau. Nach dem Brexit und dem angekündigten Abschied von der DSGVO könnte es für die britischen Strafverfolgungsbehörden schwierig werden, Zugang zu Nutzerdaten zu verlangen, wenn diese auf Servern innerhalb der EU gespeichert werden.

Ein Umzug der Google-Nutzerkonten in die USA wird dies erleichtern: Im März 2018 unterzeichnete Trump die Cloud-Verordnung. Diese sorgt dafür, dass britische Behörden nicht vor große juristische Hürden gestellt werden, wenn sie an personenbezogene Daten kommen wollen, die in den USA gespeichert werden.

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.