Teilen Teilen Kommentare Drucken

Etsy: Mehr Freiheiten für Verkäufer

Veröffentlicht: 07.10.2013 | Autor: Tina Plewinski | Letzte Aktualisierung: 07.10.2013 | Gelesen: 3983 mal

Wenn Produkte das Merkmal „handmade“ tragen, bedeutet dies zumeist auch, dass sie sich von der lieblosen Massenware verschiedener Hersteller abheben. Die Waren sind Unikate und mit Liebe zum Detail für die Kunden erstellt – zumindest soll es bei Etsy so sein. Um seinen Händlern jedoch künftig auch die Produktion größerer Produkt-Mengen zu erleichtern, hat das handmade-Portal einige Richtlinien zum Wohle der Verkäufer geändert.

 

 Etsy gibt Händlern mehr Freiheit

Die verbesserten Richtlinien des handmade-Portals Etsy eröffnen Händlern völlig neue Möglichkeiten: Wo die selbst gemachten Kleinode bisher ausschließlich in Eigenarbeit – ohne zusätzliche (externe) Hilfe – hergestellt worden sind, können sich die Produzenten nun helfende Hände zur Unterstützung holen und somit noch mehr Kunden mit ihren Waren erfreuen. Ziel des Unternehmens ist es, die abwechslungsreiche Community zu unterstützen.

Wie Etsy in einer Mitteilung bekannt gab, ist es den Händlern – also Herstellern, Designern und Kuratoren – nun gestattet, Mitarbeiter und Hilfskräfte einzustellen, die ihnen bei der Herstellung der handmade-Produkte unterstützend zur Seite stehen. Die helfenden Personen müssen dabei jedoch auf der Profilseite des eigenen Plattform-Shops aufgeführt sein.

Neben helfenden Mitarbeitern können seit Neuestem auch externe Hersteller beauftragt werden, gewisse Arbeiten der Produktion zu übernehmen. Um den handmade-Charakter von Etsy dabei nicht zu untergraben, müssen Händler jedoch genau offenlegen, wie die entsprechenden Produkte hergestellt und welche Eigenanteile somit enthalten sind.

Außerdem können die Händler künftig Dienstleister in Anspruch nehmen, die für den Versand und die Lieferung der eigenen Produkte zuständig sind. Trotz dieser Hilfestellung verweist Etsy jedoch auf den Kundenservice, für den sich nur der Händler selbst (und kein Dienstleister) verantwortlich zeigen muss.

Die Neuerungen dürften bei der Etsy-Community gut ankommen und künftig dabei helfen, nicht nur die Plattform auszubauen, sondern auch die handmade-Produkte effizienter herzustellen – zur Freude der Kunden und der Händler.

 

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.