Positiver Trend

Weniger Lieferprobleme im Einzelhandel

Veröffentlicht: 02.02.2022 | Geschrieben von: Tina Plewinski | Letzte Aktualisierung: 02.02.2022
Lieferschwierigkeiten: Regale und Kartons in einem Lager

Angeschlagene oder gar gerissene Lieferketten sorgten im vergangenen Jahr für teils massive Probleme bei Händler, vor allem das wichtige Weihnachtsquartal wurde mit Sorgen betrachtet. Nun allerdings scheinen die Lieferschwierigkeiten im Einzelhandel ein wenig zurückzugehen – wobei trotz des Rückgangs in einigen Bereichen noch immer ein vergleichsweise hohes Niveau der Lieferprobleme verzeichnet wird.

Ein Viertel der Händler haben weniger Lieferprobleme

Wie das Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung (IfO) in seiner monatlichen Unternehmensumfrage im Januar herausfand, verzeichneten immerhin nur noch 57 Prozent der befragten Händler, „dass nicht alle bestellten Waren rechtzeitig geliefert wurden“, heißt es in einer dpa-Meldung auf der Modeplattform FashionUnited. Erst ein Vergleich macht die Höhe des Rückgangs deutlich, denn im Dezember habe der Wert noch bei stattlichen 81,6 Prozent gelegen.

„Nach dem Ende des Weihnachtsgeschäfts ist etwas weniger Druck auf dem Kessel“, wird Klaus Wohlrabe zitiert, der sich beim Münchener Ifo-Institut als Leiter für die regelmäßigen Umfragen verantwortlich zeigt.

Keine Entspannung bei Baumärkten und Elektro-Händlern

Ob die Unternehmen in der Praxis allerdings tatsächlich eine Entspannung spüren, ist stark davon abhängig, in welchem Bereich sie tätig sind: Berichteten im Dezember noch knapp zwei Drittel (64,4 Prozent) der befragten Supermärkte von Lieferengpässen, so ist die Zahl im Januar gravierend gesunken und lag jüngst bei nur noch 18,4 Prozent. Deutlich angespannter ist die Lage derzeit noch bei Baumärkten, aber auch im Autohandel sowie unter Händlern, die mit elektrischen Haushaltsgeräten handeln – in diesen Segmenten haben demnach noch immer acht von zehn Unternehmen mit Lieferengpässen zu kämpfen.

 

Sie wollen immer über die neuesten Entwicklungen im Online-Handel informiert sein? Mit unseren Newslettern erhalten Sie die wichtigsten Top-News und spannende Hintergründe direkt in Ihr E-Mail-Postfach – Jetzt abonnieren!
Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.

Meistgelesene Artikel