Reaktionen aus dem Netz

#PinkyGate – Ein Shitstorm mit Ansage

Veröffentlicht: 30.04.2021 | Geschrieben von: Corinna Flemming | Letzte Aktualisierung: 30.04.2021
Twittervögel

Eigentlich war es ein Desaster mit Ansage: Vor ein paar Wochen stellte das StartUp Pinky rosafarbene Handschuhe für eine hygienische Tampon-Entnahme vor. Soweit, so ok. Allerdings bestand das Jungunternehmen aus zwei Männern, schlimmer noch, zwei selbsternannten „Frauenverstehern“. Als sich dann noch Investor Ralf Dümmel zu den beiden Gründern gesellte, um als Männergespann ein vermeintliches „Frauenproblem“ zu lösen, war eigentlich schon alles zu spät. Der Shitstorm, welcher sich in den sozialen Medien aufbraute, war so heftig, dass den beiden Gründern nichts anderes übrig blieb, als das Produkt vom Markt zu nehmen. Laut eigenen Aussagen erhielten sie sogar Morddrohungen. So etwas überschreitet die Grenze natürlich über alle Maßen, dennoch war das #PinkyGate bei genauerer Betrachtung ein Shitstorm mit Ansage.

Pinker Teppich für ein „typisches Frauenproblem“ – Ob ihr eigentlich bescheuert seid, hab ich gefragt

 

 

 

 

 

 

 

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.