Paydirekt gewinnt Online-Marktplatz Rakuten als neuen Partner

Veröffentlicht: 30.11.2016 | Geschrieben von: Christian Laude | Letzte Aktualisierung: 30.11.2016

Kunden von Rakuten können ab sofort auch Paydirekt als Bezahlmöglichkeit nutzen. Damit hat der ursprünglich aus Japan stammende Online-Marktplatz mittlerweile zwölf verschiedene Zahlungsarten in petto.

Lady bezahlt über Paydirekt

© Paydirekt

Das digitale Bezahlverfahren der Banken und Sparkassen Paydirekt konnte einen weiteren namhaften Partner von sich überzeugen. Dabei handelt es sich in diesem Fall um den Online-Marktplatz Rakuten, der mit Paydirekt seinen Kunden eine weitere Bezahlmöglichkeit anbieten will. Damit hat Rakuten mittlerweile zwölf unterschiedliche Zahlungsarten im Programm.

Dabei will Rakuten direkt zum Start die neue Bezahlmöglichkeit bestmöglich etablieren. Deswegen erhält jeder Kunde, der Paydirekt beim Bestellvorgang verwendet, vom 6. bis 10. Dezember 2016 zehn Euro Rabatt. Der Mindestbestellwert beträgt dabei 25 Euro, wie Rakuten selbst in der dazugehörigen Pressemitteilung schreibt.

Paydirekt hofft auf das Weihnachtsgeschäft

„Der deutsche Bankkunde ist seinem Geldinstitut treu, möchte aber beim Online-Einkauf nicht auf den Komfort eines direkten Zahlverfahrens verzichten“, erklärt Guido Schulz, COO von Rakuten Deutschland. „Mit Paydirekt können wir unseren Kunden nun beide Vorteile in einer Zahlart bieten.“

Zuletzt konnte Paydirekt bereits einen anderen etablierten Händler für sich gewinnen, denn auch die Media-Saturn-Gruppe unterstützt den Payment-Anbieter. Insgesamt setzt Paydirekt große Stücke auf das Weihnachtsgeschäft und hofft, hier zumindest einige Schritte in Richtung Durchbruch vollziehen zu können.

 

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.