Teilen Teilen Kommentare Drucken

Sonderpreis im ego.-BUSINESSplanwettbewerb für Klein(st)gründungen zu vergeben

Veröffentlicht: 09.12.2011 | Autor: Redaktion | Letzte Aktualisierung: 09.12.2011
Sonderpreis im ego.-BUSINESSplanwettbewerb für Klein(st)gründungen zu vergeben

Alle Startups und Jungunternehmer, deren Unternehmensgründung nicht weiter als drei Jahre zurückliegt, durchlaufen die drei Phasen des Wettbewerbs (Ideenpapier, kleiner Businessplan, großer Businessplan) und werden von einer Jury durch ein Zensurensystem und in der letzten Phase durch eine zusätzliche Jurysitzung bewertet. Die Konzepte und Ideen der Bewerber für den diesjährigen Sonderpreis für Klein- und Kleinstgründungen werden von der Jury jedoch gesondert betrachtet. So treten sie mit den anderen Wettbewerbern nur indirekt in Konkurrenz.

Die drei Phasen des ego.-BUSINESSplanwettbewerb werden jeweils mit einem unterschiedlichen Preisgeld dotiert. Der Sonderpreis für Klein(st)gründungen orientiert sich vornehmlich am maximalen Kapitalbedarf bis 50.000 Euro und maximal vier Mitarbeitern in den ersten drei Jahren. Weitere Preise in der ersten und zweiten Phase stehen noch unter Vorbehalt der Bereitstellung von Prämienmitteln. In der dritten Phase beträgt das Preisgeld mindestens 1.000 Euro.

Für die Teilnahme an der ersten Phase des ego.-BUSINESSplanwettbewerbs kannst du noch bis zum 16.12.2011 deine „Ideenpapiere" einreichen. Achte darauf, dass die Papiere kurz und prägnant Informationen über dein Produkt und dein Team enthalten sowie eine erste Marktanalyse. Alle Teilnehmer erhalten kostenfreie Eintrittskarten zur Prämierungsveranstaltung der Gewinner auf der Messe „Chance 2012" in Halle am 27.01.2012.

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.