Teilen Teilen Kommentare Drucken

Shopware und plentymarkets sorgen für Wirbel im E-Commerce

Veröffentlicht: 26.06.2013 | Autor: Ariane Nölte | Letzte Aktualisierung: 26.06.2013 | Gelesen: 5182 mal

Im Zuge der Kooperation verbindet eine Schnittstelle die Warenwirtschaft plentymarkets mir der Shop-Software Shopware. Beide Systeme sollen künftig nahtlos miteinander verschmelzen und ihre Vorteile in das Projekt einbringen.

shopware-logo

„Der Online-Händler erhält durch die Kombination der beiden Produkte eine zentrale und neuartige Lösung: ERP-Funktionen, Backend Prozesse und Multichannel-Features treffen auf ein modernes und „schickes“ Shopsystem, das zudem über ein Plugin- System extrem einfach erweiterbar ist“, so plentymarkets-Geschäftsführer Jan Griesel.

„Als ,ehemalige Marktbegleiter‘ gehen wir durch die Kooperation nun gemeinsame Wege, und beide Unternehmen konzentrieren sich auf ihre Kernkompetenzen. Gewinnen wird bei diesem Modell vor allem unmittelbar der Online-Händler. Unser gemeinsames Ziel, den Onlinehandel effizient zu stärken, ist durch die Kooperation bereits heute besiegelt“, sagte Shopware-Vorstand Stefan Heyne nach Bekanntgabe der Zusammenarbeit beim Shopware Community Day am 7. Juni.

Erste Pilotkunden bereits ausgewählt

Die ersten Pilotkunden wurden bereits ausgewählt. Sie werden in der kommenden Woche das Plugin, das Shopware und plentymarkets verbindet, installieren und sämtliche Use-Cases testen. Ab Ende Juli startet die zweite Pilotphase mit einer größeren Gruppe von Kunden für die sich Interessenten noch unter www.plentymarkets.eu/shopware bewerben können.

Von der Bündelung ihrer Kompetenzen könnten beide Unternehmen tatsächlich umfangreich profitieren, da es sich bereits jetzt um große Player der E-Commerce-Branche handelt. Besonders Shopware wird der Großprojekte derzeit offensichtlich nicht müde. Ebenfalls beim Shopware Community Day hatte das Unternehmen sein neues Händlernetzwerk Bepado vorgestellt.

Mit einem Plugin gegen die Abmahnpraxis

Kürzlich ist Shopware zudem eine Kooperation mit dem Händlerbund eingegangen. Auch im Rahmen dieser Zusammenarbeit mit einem der führenden Anbieter von Rechtstexten für das Internet gibt es ein äußerst nützliches Plugin: Online-Händler können nach einmaliger Installation einfach und unkompliziert Rechtstexte wie AGB und Impressum in ihrem Shopware-Shop aktuell halten.

„Online-Händler werden heutzutage permanent abgemahnt und in vielen Fällen sind die Konsequenzen sehr teuer“, beklagt Stefan Heyne die Abmahnpraxis in Deutschland. „Gründe sind oftmals fehlerhafte, unvollständige oder nicht aktuelle Rechtstexte. Mit dem neuen Händlerbund-Plugin für Shopware wird Shopbetreibern ein Höchstmaß an Sicherheit auf dem Rechtsgebiet bereitgestellt, und der Online-Händler kann sich um das Wesentliche kümmern: das Verkaufen“, so Heyne weiter.

Übrigens: Auch plentymarkets ist bereits ein Partnerunternehmen des Händlerbundes und verfügt über eine AGB-Schnittstelle zum größen Onlinehandelsverband Europas. Für einen rechtssicheren Handel im Zuge der Kooperation von Shopware und plentymarkets ist also gesorgt.

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.